Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Das ZKM

Richard Siegal and The Bakery: HOMO LUDENS (2008–2009)

Fr, 13.02.2009 – So, 15.02.2009, ZKM_Medientheater

Beschreibung

Mit der Aufführung von »HOMO LUDENS« am ZKM wird der international renommierte Tänzer und Choreograph Richard Siegal seine neueste Produktion erstmals in Europa präsentieren. Im Zentrum der Arbeit des ehemaligen Tänzers der Forsythe Company steht die interdisziplinäre Auslotung neuer Formen des zeitgenössischen Tanzes. 2002 gründete er vor diesem Hintergrund »The Bakery«, ein Zusammenschluss von KünstlerInnen aus unterschiedlichen Disziplinen von Musik bis Medienkunst.
Die in Zusammenarbeit mit dem ZKM entstandene Produktion »HOMO LUDENS« führt diesen innovativen Ansatz in besonderem Maße vor Augen: Grundlage der multimedialen Tanzperformance ist ein spezielles von Siegal entwickeltes choreographisches System, die »If/Then«-Methode. Sie basiert auf Regeln und Strukturmodellen, wie sie aus der Informatik bekannt sind.
Für die Choreographien werden bestimmte Aktionen und Regeln definiert, die zu Handlungseinheiten, den so genannten »Spielen«, zusammengefasst werden. Diese Einheiten sind untereinander verbunden, so dass an bestimmten Schnittstellen die Akteure in einen neuen Regelkreis wechseln können. Zur Erarbeitung, Visualisierung und Notation dieser Entscheidungswege werden Baumstrukturen herangezogen. Aus diesem formal-logischen Notationssystem entfaltet sich für den Zuschauer auf der Bühne ein faszinierender, spielerischer und organischer Dialog der Akteure – vom Tanz bis hin zur Musik. War diese Methode, die dem zeitgenössischen Tanz neue Impulse gegeben hat, in den bisherigen Arbeiten der Gruppe implizite Grundlage des Bühnengeschehens, so wird sie in »HOMO LUDENS« erstmals über neue Technologien direkt mit in das Bühnengeschehen eingebunden und so für den Zuschauer sichtbar gemacht.

Credits:
Choreographie, Tanz, Konzeption Video: Richard Siegal [The Bakery Paris-Berlin]
Tanz: Kenneth Flak
Programmierung Gestenerkennung: Jean-Philippe Lambert
Komposition, Live Elektronik: Aki Ito
Cello: Eric-Maria Couturier [Ensemble Intercontemporain]
Lichtgestaltung: Gilles Gentner, Manuel Weber
Gestenerkennung und Motion Capture-Technologie: IRCAM [l'Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique], Paris
Produktionsmanagement: Dieta Sixt [The Bakery Berlin]
Produktion: The Bakery und ZKM | Karlsruhe, Institut für Bildmedien, Koproduktion: Muffatwerk, München
Mit freundlicher Unterstützung von: Ensemble Intercontemporain, Paris; Yamaguchi Center for Arts and Media [YCAM], Japan; Goethe-Institut Osaka; Temps d’Images: Tanzhaus NRW, Ferme du Buisson; Champagne de Valromey; CENTQUATRE, Paris.

Programm

13.02.09, 20:00
14.02.09, 20:00
15.02.09, 18:00

Organisation / Institution
ZKM
Logo ZKM | Kosmos schließen