Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Viele verschieden-farbige Buttons vergangener KAMUNAS

KAMUNA – 16. Karlsruher Museumsnacht

Achtung Original

Sa, 02.08.2014 18:00 – So, 03.08.2014 1:00, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Beschreibung

Als eine der ältesten Museumsnächte Deutschlands laden auch in diesem Jahr insgesamt 16 Karlsruher Institutionen und Museen sowie drei Gastinstitutionen in Ihre Hallen. Unter dem Motto »Achtung Original« bieten sie ein buntes Programm für Klein und Groß. Dabei kommen ebenso eingefleischte Museumsfans auf ihre Kosten wie alle, die einmal Museumsluft schnuppern möchten. Die Abschlussveranstaltung findet in diesem Jahr erstmals dem Club »Die Stadtmitte« statt: Ab 22 Uhr kann hier bereits getanzt und gefeiert werden.

Die Ausstellung »Beuys Brock Vostell« im ZKM | Museum für Neue Kunst präsentiert gleich drei Positionen der Performativität. Im Rahmen des Webprojekts »ArtOnYourScreen« des ZKM sprechen für »Ba Ding Ba Ding« von Jirka Pfahl Beatboxer Rhythmen in ein Mikrofon – überraschend, was hier für Worte entstehen können. »HfG Panolab« präsentiert Installationen von Honglin Qian, Victor van Wetten und Lidan Zhang und [N(O]riginal in der ZKM | Mediathek setzt sich mit Original und Fälschung auseinander. Die Performance »Gleichförmigkeit« von Piotr Tomczyk macht den Körper zum Ausdrucksmedium der gelangweilten Gesellschaft im Zeitalter der modernen Medien. Wer kleine Alltagsgegenstände mitbringt, kann bei »Zementiert das Original« kleine Fluxus-Objekte herstellen und der Workshop »Gemischtes Doppel« lädt ein, ein Memory-Spiel zu erarbeiten. Die jungen BesucherInnen können das ZKM in der legendären Museumsrallye auf eigene Faust erkunden. Schließlich kann man sich bei der Foto-Aktion »Sei ein Original« mit Requisiten vor einem imaginierten Hintergrund gekonnt in Pose setzen.

Auch am ZKM ist die Originalität und mit ihr die Frage nach Wahrnehmung, Illusion und Wirklichkeit Thema. Während die Ausstellung »Holografie« im ZKM | Medienmuseum einen Blick auf den Vorreiter der modernen 3D-Technologie bietet, informiert die 3D-Scanner-Station über aktuelle Verfahren der Aufnahme und Wiedergabe von Formen – mit etwas Glück kann auch der eigene, zuvor digitalisierte Körper als 3D-Ausdruck mit nach Hause genommen werden. In einer »Künstlichen Biosphäre«, umgeben von unbekannten Geräuschen, Tieren und Pflanzen, bekommt der Besucher eine Vorstellung von künftigem Leben in einer virtuellen Umgebung, während Jonas Mekas mit der Installation »356 Day Project« den Blick in die Vergangenheit richtet und ein Jahr in 356 Filmen reflektiert. Der Workshop in der Ausstellung Jean-Jaques Lebel lädt ein, kurze Videoclips zu erstellen und bei »Audiovisual Experiments« konzertieren der Schlagzeuger und Komponist Andrea Belfi und der Installations- und Videokünstler Grischa Lichtenberger. Auf dem ZKM_Vorplatz geht es mit einer DJ-Session von Hendrik Vogel musikalisch zu.

Organisation / Institution
KAMUNA
Logo ZKM | Kosmos schließen