Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Eine junge Frau fotografiert einen für das Bild posenden Mann, der so tut, als ob er mit einem Rollwagen gegen die Wand fährt.

Medialounge um sechs

Partizipation als ästhetische Erfahrung – Experimente der Kunstvermittlung

Do, 02.02.2017 18:00, Dauer: 1h, ZKM_Medialounge

Beschreibung

»Partizipation« bedeutet Teilhabe: Teilhabe an Entscheidungen, am Zusammenleben in einer Gesellschaft, an Projekten, Diskussionsprozessen und Ereignissen. Das digitale Zeitalter hat zahlreiche partizipative Kulturen hervorgebracht – Fankulturen, Protestkulturen, Internetcommunities – und auch die Künste blicken auf eine reichhaltige Entwicklungsgeschichte partizipativer Strategien zurück: seit den 1960er Jahren beziehen Künstler wie Allan Kaprow, Yoko Ono, Rirkit Tiravanija oder Erwin Wurm die Kunstbetrachtenden aktiv in das Werk mit ein oder lassen sie gar selbst zum Kunstwerk werden.

Diese partizipativen Strategien, Handlungsweisen, Ideale und Forderungen sind mittlerweile in zahlreichen gesellschaftlichen Bereichen aufgegriffen worden. Kultur, Bildung, Werbung, Wirtschaft, institutionelle Politik, Unterhaltung – »Partizipation« ist zu einem Zauberwort in beinahe allen Tätigkeitsbereichen geworden. Auch im Feld der Museumsarbeit und der Kunstvermittlung erlebt »Partizipation« Hochkonjunktur: die Einbindung der Museumsbesuchenden in Ausstellungen oder das Miteinbeziehen des Publikums in Entscheidungsprozesse sind große Diskussionsfragen musealer Vermittlung.

Oft werden bei solchen Diskussionen allerdings die grundlegenden Bedingungen von Partizipation vergessen, sodass der Teilhabe das Verfallen zu einer leeren Floskel droht. Die exponentielle Verwendung des Begriffs darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Ideal der Partizipation grundlegende Potenziale birgt – es lohnt sich nicht nur, diese stets weiter zu erforschen und zu diskutieren, sondern ebenfalls zum Kern kunstvermittlerischer Ansätze zu machen. In diesem Sinne laden wir Sie zu einem Experiment partizipativer Diskussion ein, das sowohl scheitern wie auch glücken kann – je nach Teilhabe.

 

Als eine Vortragsreihe mit Screenings, Klangdarbietungen und Gesprächen, lädt die »Medialounge um sechs« Gäste, MuseumsbesucherInnen und Interessierte ein, sich mit KuratorInnen, KünstlerInnen und KunstvermittlerInnen des ZKM über Themen, Installationen und Veranstaltungen rund um die aktuellen ZKM-Themen auszutauschen.

Konzept und Programmauswahl:
Barbara Kiolbassa, Claudia Gehrig und Hartmut Jörg

Organisation / Institution
Eine Kooperation der ZKM | Mediathek und der ZKM | Museumskommunikation
Logo ZKM | Kosmos schließen