Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Eine Collage zeigt eine Schafherde an einem grünen Bergabhang unter einem roten Himmel. Überall bei den Schafen sind ausgeschnittene Buchstaben aus Zeitungen aufgeklebt.

Eröffnung: Nanni Balestrini: Wer das hir liest braucht sich vor nichts mehr zu fürchten

Im Rahmen der Reihe »Poetische Expansionen«

Fr, 31.03.2017 19:00, ZKM_Foyer

Beschreibung

Seit den 1950er-Jahren ist Nanni Balestrini (*1935, Mailand) eine der bedeutendsten Figuren der italienischen Kultur: als Dichter, Romanschriftsteller und Verlagslektor sowie als bildender Künstler. Das ZKM widmet Balestrini, der in Deutschland vor allem als Autor politscher Romane bekannt ist, erstmals eine Ausstellung, die einen umfassenden Einblick in sein visuell-poetisches Oeuvre gibt. Collagen und Cut-Ups aus Bildern, Texten und Filmsequenzen zeigen ein Lebenswerk, das sich gegen die »Trägheit der Sprache« wandte und damit gegen die Erstarrung des Denkens und Handelns.

Mit einer Auswahl aus dem Werk von Nanni Balestrini aus den Jahren 1960–2017 präsentiert das ZKM einen Künstler aller Gattungen, der durch die formalistischen Verfahren der Collage und Montage die dominierenden Erzählungen der Literatur, der Kunst, des Alltags, der Liebe, des Journalismus und der Politik auflöst und abweichende Welten aufzeigt und damit sowohl den Status quo als auch das Mögliche sichtbar macht. 

Eröffnet wird die Ausstellung am 31. März 2017 im Rahmen der Reihe »Poetische Expansionen«, gemeinsam mit den Ausstellungen »Hansjörg Mayer: The Smell of Ink« und »soon | just | now. gerhard rühm als intermediapionier«. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Logo ZKM | Kosmos schließen