Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Podiumsrunde bei »Net Activism – Net Demagogy«

Net Activism – Net Demagogy

Podiumsdiskussion

Mi, 12.04.2017 18:00, Dauer: 2h, ZKM_Vortragssaal

Beschreibung

 

In seiner Analyse der westlichen Gesellschaften beschrieb der Medienphilosoph Vilém Flusser Anfang der 1980er Jahre ein strukturelles Übergangsphänomen: Die massenmedialen Machtverhältnisse und ihre starren Meinungskanäle in Richtung Publikum seien in Auflösung begriffen. Am Horizont zeichne sich eine Netzgesellschaft ab, in der Dialoge zwischen Gleichberechtigten individuellen Konsens herbeiführen. Auf dem Weg dorthin müsse man sich jedoch »faschistischen Querschaltungen« stellen – Versuche von mächtigen Knoten im Netz (Alexander Galloway), den Netzdialog nach eigenen Interessen zu steuern.

Heute, etwa 30 Jahre später, sind die Hoffnungen vieler Netz-AktivistInnen der 1990er Jahre, egalitäre Gesellschaften mit dem Umweg über das Internet einzurichten, der Enttäuschung gewichen. Die vernetzten Medien haben längst systemischen Charakter eingenommen (Siegfried Zielinski). In ihren extremen Fällen ermöglichen sie Plattformen für demagogische Initiativen wie der rechtsextremistischen Alt-Right-Bewegung und deren Sprachrohr, die am äußersten rechten Rand stehende US-News-Website Breitbart. In Deutschland organisieren sich Pegida und Gruppen translokalen Hasses maßgeblich über soziale Netzwerke. Die faschistischen Querschaltungen zeigen ihre Wirkungen aber vor allem unter den Oberflächen unserer Bildschirme: Nicht erst seit den NSA-Skandalen und den Predictive-Analytics- bzw. Microtargeting-Initiativen in den US-Wahlen zeichnet sich ab, wie persuasive Kommunikationsstrategien anhand des Auswertens von Nutzerverhalten weiter optimiert werden können.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden Peter Weibel und Siegfried Zielinski mit verschiedenen Gästen und der Öffentlichkeit über die aktuellen Zustände diskutieren.

Bitte beachten Sie: Die Podiumsdiskussion findet in englischer Sprache statt. 

Programm

  • 18:00 Uhr: Begrüßung durch Peter Weibel und Prof. Dr. Siegfried Zielinkski
  • 18:15 Uhr: Vortrag Vesselin Popov: »How to deal the data-driven, double-edged sword: navigating the ethics of psychological profiling and targeting with Big Data«
  • 18:45 Uhr: Diskussion der Vortragsthesen sowie weiterführende Diskussion durch Beiträge der geladenen Gäste

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

  • Florian Cramer (Rotterdam University of Applied Science)
  • Daniel Irrgang (HfG Karlsruhe)
  • Matteo Pasquinelli (HfG Karlsruhe)
  • Vesselin Popov (The Psychometrics Centre, University of Cambridge)

 

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Logo ZKM | Kosmos schließen