Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Die Graphik zeigt den Schriftzug Joachim Krebs sowie drei Gitterstrukturen auf einem grasgrünen Untergrund

Joachim Krebs: Deleuze und der Sampler als Audio-Mikroskop

Do, 18.05.2017 – So, 16.07.2017, ZKM_Medialounge
Eintritt frei

Beschreibung

 

»Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.«
– Paul Klee, 1920

»Klangkunst gibt nicht das Hörbare wieder, sondern macht hörbar.«
– <SA/JO>, 2012

 

Das ZKM widmet dem Œuvre des Komponisten und Medienkünstlers Joachim Krebs (1952–2013) eine Retrospektivausstellung, die Einblick in sein vielfältiges, verzweigtes Schaffen gewährt. Sie präsentiert seine frühen Auftritte als Keyboarder der agitatorischen Rockmusiktheatergruppe »Checkpoint Charlie«, musiktheatralische Collagen im Avantgarde- und Neue Musik-Kontext, multimediale Installationen und Environments sowie Klangkunstwerke des Künstlerpaares Sabine Schäfer und Joachim Krebs.

Nach einem Klavier- und Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik Karlsruhe komponierte Joachim Krebs preisgekrönte Instrumentalmusik, bevor er sich mit Beginn der 1990er-Jahre auf elektroakustische Musik konzentrierte. Ab Mitte der 1990er-Jahre nutzte Krebs den Sampler als »Audio-Mikroskop« und entwickelte dafür ein eigenes elektroakustisches Analyse- und Bearbeitungsverfahren (EndoMikroSonoSkopie). Damit transportierte er vormals nicht wahrnehmbare Melodien, Harmonien und Rhythmen von Tierstimmen und Naturklängen in den hörbaren Bereich. Als Künstlerpaar <sabine schäfer ⁄⁄ joachim krebs> – ab 2009 <SA/JO> genannt – entwickelten und realisierten Schäfer und Krebs ab Ende der 1990er-Jahre raumübergreifende Installationen und Klangkunstprojekte. Inspiriert durch die Philosophie des französischen Intellektuellen Gilles Deleuze, widmet sich ihr gemeinsames Werk der Erforschung von Mikro- und Makrodimensionen der Natur.

Neben umfangreichen Ton- und Videoaufnahmen, grafischen Partituren und Originalhandschriften aus dem Künstlernachlass zeigt die Ausstellung das Raumklang-Environment »Sonic Lines 'n' Rooms No. 7« von <sabine schäfer ⁄⁄ joachim krebs> sowie eine interaktive Station zur Audio-Mikroskopie. Vier zwischen 1995 und 1999 im Rahmen von Joachim Krebs’ Projektreihe »Artificial Soundscapes« entstandene Tonbandstücke werden erstmals in einer binauralen Hörfassung präsentiert, durch die über Kopfhörer ein dreidimensionaler Höreindruck entstehen kann.

Anlässlich der Übernahme des künstlerischen Nachlasses von Joachim Krebs findet in der Badischen Landesbibliothek am Eröffnungsabend ab 19 Uhr das Konzert »In-Between Earth and Sky« mit ausgewählten Werken des Künstlers sowie einem Kurzvortrag von Sabine Schäfer statt. Im Rahmen der »Medialounge um sechs« am ZKM hält Sabine Schäfer am 1. Juni 2017 den Vortrag »Mikroskopischer Blick in den Naturklang« zum Mikro- und Makrokosmos der Natur in den Werken des Künstlerpaares <SA/JO>.

 

Impressum
Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Sponsoren

Unterstützt durch das Kulturamt | Kulturbüro der Stadt Karlsruhe, die Badische Landesbibliothek, das Joint Research Centre und das KIT.

Unterstützt durch
Logo ZKM | Kosmos schließen