Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Die Zeichnung zeigt das Cover der Zeitschrift »Radical Software«. Zu sehen ist ein altes Fernsehgerät vor einem Himmel. Im Bildschirm sieht man einen Fallschirmspringer.

Raindance. Research and Development in Video Art and Media Ecology

Symposium

Sa, 01.07.2017 11:00, Dauer: 7h, ZKM_Vortragssaal

Beschreibung

Im Rahmen der Ausstellung veranstaltet das ZKM am Samstag, 1. Juli 2017 das Symposium »Raindance. Research and Development in Video Art and Media Ecology«, das die ehemaligen Mitglieder der Raindance Foundation – die Videokünstler Frank Gillette, Beryl Korot und Ira Schneider sowie den Hollywoodproduzenten Michael Shamberg – erstmals wieder in einer gemeinsamen Diskussionsgruppe, moderiert von Davidson Gigliotti, vereint und Vorträge renommierter MedientheoretierInnen und WissenschaftlerInnen präsentiert.

In den frühen 1970er-Jahren etablierte sich die »Raindance Foundation« als wegweisender Akteur einer radikalen Medienkritik und Promoter einer neuen Demokratie im Zeitalter elektronischer Massenmedien. Durch theoretische und praktisch-experimentelle Untersuchungen des Mediums Video sollten die Voraussetzungen für individuelle Selbstbestimmung und die Gestaltung eines demokratischen Gemeinwesens geschaffen werden. 

Inspiriert von Theoretikern wie Gregory Bateson entwickelte Raindance die Vorstellung einer »Medien-Ökologie«, ein Modell für die Beschreibung der Umwelt als informationsprozessierendes System, in dem technische, soziale, psychologische und ästhetische Aspekte nicht mehr getrennt behandelt werden können. Die von Raindance 1970 gegründete Zeitschrift »Radical Software« antizipierte die Zukunft der Internet-Gesellschaft mit den Worten: »Macht wird nicht mehr in Land, Arbeit oder Kapital gemessen, sondern durch den Zugang zu Informationen und die Mittel zur Verbreitung«. Nur durch die Etablierung alternativer, dezentraler Informationsstrukturen, so die Forderung, könnten andere gesellschaftliche Systeme und individuelle Lebensstile entstehen. 

Nicht zuletzt durch die Auseinandersetzung um tragfähige Modelle und Methoden zur Analyse und Gestaltung einer von elektronischen Kommunikationsmedien geprägten Umwelt haben die Thesen und Experimente der »Raindance Foundation« eine aktuelle Relevanz für die gegenwärtigen technologischen Entwicklungen und die damit einhergehenden gesellschaftlichen Herausforderungen, wie das Verhältnis von sozialen Medien und Demokratie, Sicherheit, Überwachung und individueller Freiheit. 

Bitte beachten Sie: Die Konferenzsprache ist Englisch. 

 

Programm

11:00–11:10 Uhr

Peter Weibel

Welcoming speech

11:10–11:20 Uhr 

Margit Rosen, Judith Bihr

Introduction

11:20–11:30 Uhr

George Barker 

A Brief History of »Raindance«

11.30–12:15 Uhr

Elisabeth Fritz
(University of Jena) 

Artistic Research. Interactive Social Experiments in Art and Science 

12:15–12:30 Uhr 

Coffee break 

 

12:00–13:00 Uhr  Exhibition Tour  
13:30–14:30 Uhr  Lunch Break   
14:30–15:45 Uhr Elizabeth Coffman
(Loyola University Chicago)
Ted Hardin
(Columbia College Chicago)

All Hail the Cybernation?— archiving and organizing with cameras and ANTS
 

16:00 – 17:30 Uhr

Frank Gillette, Beryl Korot, Ira Schneider, Michael Shamberg (via Skype)

Discussion Panel
Former Members of the Raindance Foundation 
Moderation: Davidson Gigliotti

17:30–18:00 Uhr  George Barker, Judith Bihr, Margit Rosen Concluding remarks 

 

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Logo ZKM | Kosmos schließen