Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Portrait Karlheinz Stockhausen

STRAHLEN (Konzert)

Fr, 09.03.2018 20:00, ZKM_Kubus
Kosten: 10/7 €

Tickets

Beschreibung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Stockhausen zum 90.« präsentiert das ZKM die elektronische Version unter Verwendung der 10-kanaligen Tonaufnahmen von Karlheinz Stockhausens »STRAHLEN« und zeigt im Anschluss den gleichnamigen Dokumentarfilm von Kai Hanneken. 

»STRAHLEN« ist eine Version für Schlagzeuger und zehnkanalige Tonaufnahme von »HOCH-ZEITEN« von »SONNTAG« aus dem Opern-Zyklus »LICHT«. Als Auftragswerk des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien wurde das Werk im Jahr 2009 von László Hudacsek (Vibrafon) und Kathinka Pasveer (Klangregie) uraufgeführt.

Im Rahmen des Konzerts im ZKM_Kubus wird die elektronische Mehrkanal-Version von »STRAHLEN« präsentiert, die unter Verwendung der 10-kanaligen Tonaufnahme entstanden ist.

Der Dokumentarfilm »STRAHLEN« von Kai Hanneken dokumentiert den Realisationsprozess und die Uraufführung von Karlheinz Stockhausens Komposition »STRAHLEN« am ZKM | Institut für Musik und Akustik (IMA). Die Zusammenarbeit zwischen dem ZKM und Karlheinz Stockhausen begann bereits im Jahr 2003. Zunächst wurden die Vorstellungen Stockhausens genauestens analysiert, um technische Verfahren zur Realisation der Komposition zu entwickeln. Aus der Partitur und umfangreichen Fax-Korrespondenzen wurde deutlich, dass Stockhausen in allen Details präzise Klangvorstellungen hatte. Um diesen Vorstellungen gerecht zu werden, musste u. a. die gesamte Tonpalette eines Vibrafons in verschiedenen Lautstärken mit einer gewissen Anzahl von Schlägeln gesampelt werden, woraus eine Sample-Bibliothek von insgesamt etwa 2000 Vibrafonklängen entstand. Der Dokumentarfilm verdeutlicht auf interessante Weise die hohe Komplexität des Produktionsprozesses.

 

Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe
Logo ZKM | Kosmos schließen