Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Das ZKM

Asymptote

gegründet in, Ort
1989, Vereinigte Staaten
lebt und arbeitet in
Long Island City, New York, Vereinigte Staaten
Rolle am ZKM
Künstler/in der Sammlung, Künstler/in des Archivs
Biografie

»Asymptote«: Hani Rashid + Lise Anne Couture

1989 gründeten Lise Anne Couture und Hani Rashid in New York City »Asymptote« als Büro für Kunst und Architektur. Ihre innovativen und visionären Werke sind weltweit angesehen und erhielten 2004 den prestigeträchtigen Friedrich-Kiesler-Preis für Architektur und Kunst. Vom TIME Magazine wurden sie als „Leaders in Innovation“ des 21. Jahrhunderts nominiert. »Asymptotes« Installationen wurden in zahlreichen Museen, wie dem Museum of Modern Art und dem Guggenheim Museum in New York, als auch auf der documenta XI präsentiert. Derzeit entwerfen »Asymptote« Gebäude für das Eremitage Modern Contemporary Museums in Moskau (RU) und die Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Foundation in Venedig (IT).

Für die Schlosslichtspiele 2017 liegt der künstlerische Fokus des Büros auf der Entwicklung neuer Formen der Architektur, welche digitale Elemente und analoge Artefakte miteinander verbinden, um der Frage, wie unsere Lebensräume in Zukunft gestaltet werden könnten, mit wirkungsvollen Antworten zu begegnen. Hani Rashid und Lise Anne Couture sind Repräsentanten dieser visionären Konstruktionen, die nicht notwendigerweise zu wirklichen Gebäuden führen müssen. Für die Schlosslichtspiele 2017 haben die Architekten die Arbeit »Hyperfine Splitting 008_Mediations on Jakob’s Ladder« realisiert. Die Materialität des Gebäudes löst sich Stück für Stück auf: neue Strukturen entstehen im Fluss; indem die materiellen Formen der Schlossfassade mit computergenerierten Linien und Modellen interagieren.

Logo ZKM | Kosmos schließen