Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Das ZKM

Gerhard Rühm

Geburtsjahr, Ort
1930, Wien, Österreich
Rolle am ZKM
Künstler/in der Sammlung
Biografie

Gerhard Rühm studierte Klavier und Komposition an der Wiener Musikakademie, danach privat bei Josef Matthias Hauer, und beschäftigte sich während eines längeren Aufenthalts im Libanon mit orientalischer Musik. Sein Schaffen war von Anfang an intermedial orientiert. 1952 entstanden seine ersten Lautgedichte. Bekannt wurde er durch Buchveröffentlichungen experimenteller Poesie und als Mitbegründer der »Wiener Gruppe« (gemeinsam mit Friedrich Achleitner, H.C. Artmann, Konrad Bayer und Oswald Wiener). Seine bildnerischen Arbeiten wurden ab 1958 in internationalen Ausstellungen gezeigt und befinden sich in Besitz von öffentlichen und privaten Sammlungen. Er entwickelte Dichtung vor allem in Grenzbereichen weiter - sowohl zur bildenden Kunst (visuelle Poesie, gestische und konzeptionelle Zeichnungen, Fotomontagen, Buchobjekte) als auch zur Musik (auditive Poesie als Sprech- und Tonbandtexte, Chansons, Melodramen, Vokalensembles, Ton-Dichtungen). Sein Wirkungsbereich umfasst literarische, musikalische und bildnerische Publikationen (u.a. bei Rowohlt, Luchterhand, Hanser, Residenz, Droschl), Vorträge, Konzerte, Ausstellungen, Theateraufführungen und Rundfunkproduktionen (wichtige Beiträge zum »Neuen Hörspiel«, Karl-Sczuka-Preis 1977, Hörspielpreis der Kriegsblinden 1983). Österreichischer Würdigungspreis für Literatur 1976, Preis der Stadt Wien 1984, Großer Österreichischer Staatspreis 1991, seit 1999 Vizepräsident des Österreichischen Kunstsenats, seit 2010 Ehrendoktor der Universität zu Köln.

Rühm lehrte 1972-1995 als Professor an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg sowie mehrmals an der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg. Er lebt in Köln und Wien. Seine »Gesammelten Werke« erscheinen im Verlag Matthes & Seitz Berlin.

[Letzte Aktualisierung: 2017]

  • Cover der Publikation »Der anagrammatische Körper«
  • Cover der Publikation »Phonorama. Eine Kulturgeschichte der Stimme als Medium«
    • Brigitte Felderer (Hg.)
    • Phonorama. Eine Kulturgeschichte der Stimme als Medium
    • Matthes & Seitz, Berlin, 2004
    • Ausstellungskatalog
    • Sprache: Deutsch
    • Die Stimme ist nicht ersetzbar, wenn es darum geht, Verbindlichkeiten auszuhandeln und herzustellen, Macht und Protest laut werden zu lassen, Diskurse zu einer Lösung zu führen, Einvernehmen zu erreichen, sich Jaworte zu geben - zuzulassen, daß...

  • Cover der Publikation »Die algorithmische Revolution«
  • Cover der Publikation »05-03-44. Liebesgrüsse aus Odessa«
    • Ecke Bonk, Peter Gente und Margit Rosen (Hg.)
    • 05-03-44. Liebesgrüsse aus Odessa
    • Merve, Berlin, 2004
    • Sammelband, Festschrift
    • Sprache: Deutsch und Englisch
    • Peter Weibel zum 60. Geburtstag. 72 Beiträge dokumentieren die Vielfalt der Tätigkeiten Peter Weibels.

  • Cover der Publikation »Beyond Art. A Third Culture«
    • Peter Weibel (Hg.)
    • Beyond Art. A Third Culture
    • Springer, Wien, 2005
    • Sammelband
    • Sprache: Englisch
    • Twentieth-century Austria and Hungary were two nations that made enormous contributions to the sciences and arts: architecture, design, logic, mathematics, physics, positivism, Marxism, sociology, psychoanalysis, optics, biology, cybernetics,...

  • Cover der Publikation » Notation«
    • Hubertus von Amelunxen, Dieter Appelt und Peter Weibel (Hg.)
    • Notation
    • 2008
    • Ausstellungskatalog, Sammelband
    • Sprache: Deutsch
  • Cover der Publikation »Publikation - Claus Bremer: Mitspiel«
    • Peter Weibel und Holger Jost (Hg.)
    • Claus Bremer: Mitspiel
    • Alexander Verlag, Berlin, 2014
    • Ausstellungskatalog
    • Sprache: Deutsch
    • Was unterscheidet Theater von Kino und Fernsehen? Wie werden aus Zuschauern Mitspieler?

      „der autor fordert die schauspieler zum mitspielen auf. die schauspieler fordern durch ihr mitspielen die zuschauer zum mitspielen auf. das...

  • Cover of the publication »Schriftfilme«
    • Bernd Scheffer, Christine Stenzer, Peter Weibel und Soenke Zehle (Hg.)
    • Schriftfilme
    • Hatje Cantz, Ostfildern, 2014
    • Ausstellungskatalog
    • Sprache: Deutsch
    • Wie in keinem anderen Genre ist die Schrift im Film in Bewegung geraten: Ob Spielfilm, Werbefilm oder Musikvideo – Schrift hat sich seit der Pionierzeit des Films Ende des 19. Jahrhunderts im neuen Medium etabliert und auf vielfältige Bereiche...

  • Buchcover mit einem Ausschnitt von Fernand Legers Gemälde »Constructeurs« (1951)
    • Eckhart Gillen, Peter Weibel (Hg.)
    • Art in Europe 1945–1968. Facing the Future
    • Lannoo, Tielt, 2016
    • Ausstellungskatalog
    • Sprache: Englisch
    • Der Zweite Weltkrieg zerstörte auch die Kunstwelt. »Facing the Future: Art in Europe 1945–1968« zeigt, wie Künstler wie Henri Matisse, Pablo Picasso, Ossip Zadkine, Henry Moore, Renato Guttuso, Fernand Léger, Yves Klein, Gerhard Richter und...

Logo ZKM | Kosmos schließen