Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Das ZKM

Robert Darroll

Robert Darroll
Geburtsjahr, Ort
1946, Simonstown, Wiltshire, Vereinigtes Königreich
Todesjahr, Ort
2014, Deutschland
Rolle am ZKM
Gastkünstler/in
Institut / Abteilung
Institut für Bildmedien, Institut für Musik und Akustik
Am ZKM
  • mehrere Gastaufenthalte zwischen 1999 - 2005

Biografie

Geboren 1946 in England, arbeitet seit über 25 Jahren im Bereich experimentelle Animation. Nach dem Studium der Freien Kunst wendete er sich dem Experimentalfilm und dem abstrakten Trickfilm zu und arbeitet seit 1990 mit Digitaltechnik. Seine abstrakten Arbeiten, die oft in enger Zusammenarbeit mit Komponisten entstehen, greifen u.a. Eindrücke seiner Auslandsaufenthalte vor allem im asiatischen Raum auf und kreisen assoziativ um die Themen der Bedeutungsgenerierung und Realitätskonstruktion in der globalen Mediengesellschaft.
Seit 2001 lebt Robert Darroll in Japan, wo er 2001/02 an der Tokyo National University of Fine Art and Music unterrichtete und seit 2003 eine Professur im Bereich Animation an der Nagoya University of Arts and Sciences innehat.
Darrolls Arbeiten werden international in Museen und auf Medienkunst- sowie Musikfestivals präsentiert (u.a. Netherlands Film Museum, Amsterdam; American Film Institute, Los Angeles; ZKM | Karlsruhe; ISCM World Music Festival, Seoul; Rencontres Internationales Art Cinema, Paris; VIDEOEX, Zürich; Pacific Film Archives, Berkeley, CA; Tokyo National University Museum, Tokio.)

1965-70 Studium der Freien Kunst, Michaelis School of Art, Kapstadt
1971-72 Studium an der HfbK Hamburg [Klasse Prof. Kurt Kranz]
1972 Arbeit als freier Filmemacher
Gründung des Studios »Animation Design«, Hamburg
1983-84 Koreaaufenthalt, Studium der asiatischen Philosophie
1990 Umstellung der Produktion auf digitale Technik [Computeranimation]
1993-96 3D-Animationen, gleichzeitig Arbeit am ZKM | Karlsruhe
2001/2002 Professur am Inter-Media Art Department der Tokyo National University of Art and Music, Japan
2003−2012 Professur für Animation und Ästhetik am Visual Arts Department der Nagoya University of Art and Science, Japan

Stipendien und Auszeichnungen [Auswahl]

1971/72
DAAD-Stipendium

1988
Gastkünstler am California Institute of the Arts [USA]

1997
Gastkünstler am California Institute of the Arts und der USC, School of Film and TV [USA]

2004
Gastkünstler am California Insitute of the Arts, Valencia, CA [USA]

2005
Gastkünstler am ZKM | Institut für Bildmedien und am ZKM | Institut für Musik und Akustik, Karlsruhe [D]

2006
Gastkünstler am ZKM | Institut für Bildmedien, Karlsruhe [D]

2000
CYNETart 2000 - Festival für Computergestützte Kunst: 1. Preis in der Kategorie Computergrafik/ Computeranimation für »Stele«

2001
Medienpreis des Kulturkreises des BDI [Bund Deutscher Industrie]

2002
Asolo Art Film Festival, Italien: Preis für Computeranimation

2004
Produktionspreis des Wettbewerbs »Hören und Sehen«, INMM - Institut für Musik und Musikerziehung Darmstadt

Projekte [Auswahl]

· »Oracle« [2005-07]; Interaktive Installation
    in Zusammenarbeit mit Sean Reed [Komposition]

· »Bedlam« [2001-2005]; 5-Kanal-Videoinstallation [Loop - 36 Min.]
    in Zusammenarbeit mit Sean Reed [Komposition]

· »Stele« [1996-1999]; Animation [11 Min.]
    Komposition: Kyoshi Furukawa

· »Noemata No. 2« [2000-2001]; Animation [5 Min.]
    Komposition: Shigenobu Nakamura

· »Noemata No. 1« [1999-2000]; Videoanimation [5 Min.]
    Komposition: Sean Reed

· Kiyoshi Furukawa: »Den ungeborenen Göttern« [1997]
    Computergrafik: Robert Darroll
    [UA 31.10.1997, ZKM | Karlsruhe]

· »Moe's Field« [1993-1996]; Animation [10 Min.]
    Komposition: Kyoshi Furukawa
    Komposition 2 1998: Manfred Stahnke

· »Memb« [1990-1993]; Computeranimation [9 Min.]
    Komposition: Kyoshi Furukawa

· »The Korean Trilogy« [1984-1993] :
  · »Stone Lion« [1988-1990]; Animation [10 Min.]
  · »Feng Huang« [1986-1988]; Animation [10 Min.]
  · »Lung« [1984-1986]; Animation [10 Min.]

· »Zeit« [1982]; Animation [10 Min.]
    zusammen mit Kurt Kranz/ Musik: Ernst Sauter
    Auftragsarbeit des ZDF

· »Spiegelung« [1980]; Animation [10 Min.]
    zusammen mit Kurt Kranz/ Musik: Ernst Sauter
    Auftragsarbeit des ZDF

· »Cenit« [1974]; [Animation]

Ausstellungen/ Präsentationen [Auswahl]

2011
»Future Paleontology«, »Tanz der Schamanin« ZKM | Karlsruhe [D]

2009-2011
»Bedlam« ,»Dokumentation_Stele« , »Imagining Media« ZKM | Karlsruhe [D]

2008
»Orakel« , »produced@: Werke für den PanoramaScreen des ZKM | Institut für Bildmedien«, ZKM | Karlsruhe [D]

»Orakel« , »KAMUNA« [Karlsruher Museums Nacht] / ZKM | Karlsruhe [D]

2007
»Orakel« , »PanoramaFestival« ZKM | Karlsruhe [D]

2005
»Bedlam«, Akademie der Künste Hamburg [D]/ ZKM | Karlsruhe [D]

2003
VIDEOEX, Zürich [CH]

2002
»Kyoto Media Art Weeks«, Goethe Institute Kansai, Kyoto [J]
»Kinetica 4 - Contemporaray Animation«, Pacific Film Archives, Berkeley, CA/ Anthology Film Archive, New York/ Los Angeles County Museum of Art [USA]/ Cinematheque Ontario, Toronto [CDN] u.a.
ICMA - Asia Media Festival, Keihanna [J]
ISCM World New Music Festival, Florida [USA]
»Tribute to Oskar Fischinger«, Museum of Modern Art, New York/ National Gallery of Art, Washington/ Harvard Film Archives, Cambridge, MA / Pacific Film Archives, Berkeley, CA [USA]

2000
»Stele«, ZKM | Karlsruhe [D]

1999
»El Cine Calculado«, Museo Nacional, Centro de Arte Reina Sofia, Madrid [E]

1998
»Rencontres Internationales Art Cinéma«, Paris [F]

1997
ISCM World Music Festival, Seoul [Südkorea] - Werkretrospektive

1996
»Music and Light«, Podewil, Berlin [D] - Einzelausstellung

1994
»Muzyki Koreankiej«, Krakau [PL]
»Multimediale«, ZKM | Karlsruhe [D]

1993
»Interface«, Hamburg [D]

1992
»Is there computer art?«, Centre Georges Pompidou, Paris [F]

1990
»Visual Music«, American Film Institute, Los Angeles [USA]

1990
»Muzyki Wspolezesnj«, Warschau [PL]
»Videogalleriet«, Kopenhagen [DK]

1989
ISCM Music Festival, Amsterdam [NL]

1988
»Infermental«, Tokio [J]

1987
»The Dream of Color Music«, Netherlands Film Museum, Amsterdam [NL]

1986
»Weltmusiktage«, Deutsches Filmmuseum, Frankfurt/ Main [D]

1985
Pan Music Festival, Seoul [Südkorea]
»Spirituality in Art County«, Museum of Modern Art, Los Angeles/ Gemeentemuseum, Den Haag [NL]

Fernsehausstrahlungen [Auswahl]

2011
BR TV, Bayern, [D]: »Feng Huang«, »Noemata No.1«

2001
ZDF, Mainz [D]: »Un autre Printemps« in Zusammenarbeit mit ZKM | Karlsruhe und Inpettofilm, Berlin [D]

1982
ZDF, Mainz [D]: »Zeit«

1980
ZDF, Mainz [D]: »Spiegelung«

1994
La Sept TV, Paris [F]: »The Korean Trilogy«

1993
Channel 4 [Fourmations] London [UK]: »The Korean Trilogy«

Bibliografie [Auswahl]

· Sommer, Astrid: »Musiktheaterszenen«, in: ZKM| Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (Hg.), Hardware Software Artware. Die Konvergenz von Kunst und Technologie. Kunstpraktiken am ZKM | Institut für Bildmedien 1992-1997, Ostfildern 1997.

Werke im Zusammenhang mit dem ZKM

· »Oracle« [2005-07]
    in Zusammenarbeit mit Sean Reed [Komposition]

· »Bedlam« [2001-2005]
    in Zusammenarbeit mit Sean Reed [Komposition]

· Kiyoshi Furukawa: »Den ungeborenen Göttern« [1997]
    Computergrafik: Robert Darroll         

  • Cover der Publikation »Hardware, Software, Artware«
    • Hardware, Software, Artware
    • Cantz, Ostfildern, 1997
    • Sammelband
    • Sprache: Deutsch und Englisch
    • Im letzten Jahrhundert haben sich die Technologien rasant gewandelt: von ersten einfachen Anwendungen zur hoch spezialisierten Verwendung in Bereichen wie Wirtschaft, Medizin, Wissenschaft, Forschung und Kunst. »HARDWARE - SOFTWARE - ARTWARE« ist...

  • Cover der Publikation »Mediagramm Nr. 25«
    • Mediagramm Nr. 25
    • 1996
    • Zeitschrift / Serie
    • Sprache: Deutsch
    •   "ZKM-Shop. Bestellen per Internet" S. 2
        "ZKM-Schaufenster. Donnerstagsprogramm" S. 2
        "ZKM-intern. Preise...
  • Cover der Broschüre Exo-Evolution
    • Exo-Evolution
    • ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe, 2015
    • Ausstellungsbroschüre
    • Sprache: Deutsch
    • Die Ausstellung »Exo-Evolution« legt ihren Fokus auf die künstlerische Anwendung neuer Technologien und eröffnet mit verschiedenen Modulen Ausblicke in die Zukunft und Rückblicke in die Vergangenheit der Exteriorisierung menschlicher Fähigkeiten...

  • Rotes Cover mit schwarzer Schrift.
    • Heinrich Klotz (Hg.)
    • ZKM | Institut für Musik und Akustik : Gastkünstler 1991-95
    • 1996
    • Broschüre
    • Sprache: Deutsch
    • Man kann sich das Musikinstitut des ZKM als ein großes Instrument vorstellen. Es besteht aus Menschen und Ideen, Maschinen und Räumen. Auf diesem großen, vielseitigen Instrument können ganz verschiedenartige Stücke gespielt werden. Es hängt von ...

Logo ZKM | Kosmos schließen