Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Das ZKM

Sasha Waltz

Geburtsjahr, Ort
1963, Karlsruhe, Deutschland
Biografie
1983-1986 Studium an der School For New Dance Development in Amsterdam
1986-1987 Aufenthalt in New York und Zusammenarbeit mit Pooh Kaye, Yoshiko Chuma & School Of Hard Knocks, Lisa Kraus und Dancers
1988 Intensive Zusammenarbeit mit Choreographen, Bildenden Künstlern und Musikern wie Tristan Honsinger, Frans Poelstra, Mark Tompkins, David Zambrano
1993 artist in residence - Stipendium am Künstlerhaus Bethanien Berlin für das interdisziplinäre Projekt »Dialoge«. Gründung der Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests mit Jochen Sandig
1993-1995 Entstehung der »Travelogue-Trilogie«: »Twenty to Eight« (1993), »Tears Break Fast« (1994), »All Ways Six Steps« (1995)
1995 Preis für »Twenty to Eight« im Rahmen des internationalen Choreographen-Wettbewerbs im niederländischen Groningen.
Auszeichnung mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung
  Tournee durch Nordamerika mit Unterstützung des Goethe-Instituts. Gastspiele mit der »Travelogue-Trilogie« u.a. in Amsterdam, Barcelona, Basel, Budapest, Kopenhagen, London, Moskau, München, Nancy, Prag, Paris, Utrecht und Zürich
1996 Eröffnung des Theaters Sophiensaele in Berlin-Mitte mit »Allee der Kosmonauten«. Gastspiele des Stückes auf zahlreichen internationalen Festivals u.a. als offizieller deutscher Beitrag bei Theater der Nationen in Seoul, Korea. Einladung zum 34. Theatertreffen in Berlin
1997 Uraufführung der Produktion »Zweiland« im Rahmen der 48. Berliner Festwochen
1998 Verfilmung von »Allee der Kosmonauten« in Zusammenarbeit mit den Fernsehsendern ARTE/ZDF unter der Leitung von Sasha Waltz. Produktion des russisch-deutschen Stückes »Na Zemlje«
1999 Paul Citron Award for Choreography for the Camera in Toronto. Einmonatige Indientournee auf Einladung des Goethe-Institutes. 
Entwicklung des Projekts »Dialoge '99/ II« im Jüdischen Museum, Berlin
seit September 1999 bildet Sasha Waltz gemeinsam mit dem Regisseur Thomas Ostermeier und den Dramaturgen Jens Hillje und Jochen Sandig die Künstlerische Leitung der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin
2000 Das am 22.01.2000 uraufgeführte Stück »Körper« wurde zum 37. Theatertreffen Berlin eingeladen. Im März wurde Sasha Waltz der Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie »Spezial« und im Mai 2000 der Kritikerpreis des Verbandes Deutscher Kritiker verliehen
   
[2000]  
Logo ZKM | Kosmos schließen