Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Haus hängt an einem Kran

GLOBALE: Die Stadt ist der Star

19.06.2015 - 27.09.2015

In der Karlsruher Innenstadt

Unter künstlerischer Leitung des ZKM werden in der Karlsruher Innenstadt anlässlich des Stadtgeburtstages eine Reihe faszinierender Kunstwerke präsentiert: beeindruckende Großskulpturen sowie Performances und Interventionen international bekannter KünstlerInnen. Ziel des Kunstprojekts im öffentlichen Raum ist es, die Ästhetik des Alltags und sogenannter armer Materialien – eine der Innovationen der modernen Kunst – auf die Baustelle auszudehnen und somit ihre Wahrnehmung zu verändern.

Während des Festivalsommers gleicht die Karlsruher Innenstadt einer monumentalen Großbaustelle. Die eingeladenen KünstlerInnen greifen mit ihren Installationen, Skulpturen und Performances in den dynamischen Prozess der Baumaßnahmen ein. Sie verarbeiten die Baustellen künstlerisch. Die Maschinen und Materialien der Bauarbeiten finden sich in den Kunstwerken teilweise wieder. Daraus entstehen die Fragen: Handelt es sich um eine künstlerische Installation oder eine Baustelle, um eine künstlerische Intervention oder eine bautechnische Maßnahme? Ist das Kunst oder Arbeit? Sind die Menschen, die wir auf der Baustelle sehen, KünstlerInnen oder ArbeiterInnen? Es entsteht ein neues Genre: nicht Kunst am Bau, sondern beim Bauen, Baustellenkunst.

------

»La ville est la star – Art et chantier« (au centre-ville de Karlsruhe)

Des œuvres d’art fascinantes sont présentées dans le centre de la ville de Karlsruhe sous la direction artistique du ZKM. L’objectif de ce projet artistique dans l’espace public est d’élargir aux chantiers l’esthétique de la vie quotidienne et des matériaux dits pauvres – une innovation de l’art moderne – et ainsi de changer la manière dont on les perçoit.

Pendant le festival d’été, le centre-ville de Karlsruhe ressemble à un chantier monumental. Les artistes invités, avec leurs installations, sculptures et performances, s’inscrivent dans le processus dynamique de construction. Ils traitent le chantier avec les outils de l’art. Les machines et les matériaux de construction peuvent se retrouver en partie dans les œuvres, ce qui donne lieu à des interrogations diverses : s’agit-il d’une installation artistique ou d’un chantier, d’une intervention artistique ou d’un projet de construction ? Est-ce de l’art ou du travail ? Les personnes que nous voyons sur le site, sont-elles des artistes ou des ouvriers ? Un nouveau genre émerge: ce n’est pas de l’art dans les institutions publiques, mais de l’art dans la construction, de l’art de chantier.

Pressebilder herunterladen

Bitte wählen Sie die Bilder zum Download aus.

Kontakt
Presse und Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
Deutschland

Presse
Tel: +49 (0) 721/8100-1220; oder -1821
Fax: +49 (0) 721/8100-1139
E-Mail: presse@zkm.de

Marketing
Tel: +49 (0) 721/8100-1876; oder -2011
Fax: +49 (0) 721/8100-1139
E-Mail: marketing@zkm.de

Programmkalender
Presseverteiler
Logo ZKM | Kosmos schließen