Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Das ZKM

Klangdom

Hightech-Instrument zur Klangverräumlichung

Dauer
2003–2006
Beschreibung

Das einzigartige Herzstück des ZKM | Institut für Musik und Akustik ist der ZKM_Klangdom: Das aus 47 Lautsprechern bestehende kuppelförmige Set-up ist ein idealer Ort für die Entwicklung und Reproduktion elektroakustischer bzw. akusmatischer Raummusik. Hier können neue Kompositionen entstehen und zur Aufführung kommen.

Der Klangdom, ein Hightech-Instrument zur Klangverräumlichung im ZKM_Kubus, ist nach drei Jahren Konzeptions-, Planungs- und Bauzeit 2006 fertig gestellt worden. Mit diesem einzigartigen Lautsprecherinstrument, wie Institutsleiter Ludger Brümmer erläutert, „können komplexe polyphone Raum-Klang-Bewegungen realistisch dargestellt werden und von jedem Platz im Konzertraum wahrgenommen werden." Das macht genau jene Plastizität des Klangs im Raum mit einer eigens dafür entwickelten Steuerungssoftware (be)greifbar, von der die musikalische Avantgarde seit Anfang des letzten Jahrhunderts träumt.

Technisch innovativ ist die Verbindung von Klangsynthese und Verräumlichung. Die Raumakustik selbst wird modellierbar. Ludger Brümmer: „Der Klangdom ist ein vom Komponisten bedienbares Instrument, das Spezialisten zwischen dem als Interpret agierenden Komponisten und der klanglichen Konkretion im Raum überflüssig macht. Im Klangdom können vierzig Melodien auf einen Punkt gebündelt oder im Raum verteilt werden. Durch die direkte Anbindung an Klangsynthesesoftware lassen sich spektrale Gestalten direkt in den Raum setzen."

Organisation / Institution
ZKM
Logo ZKM | Kosmos schließen