Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Ansicht der Ausstellung zum Projekt »NS in Karlsruhe«

NS in Karlsruhe

Ein schul- und institutionübergreifendes Projekt

Dauer
2014–2018
Beschreibung

Seit dem Schuljahr 2014/15 bieten drei Karlsruher Gymnasien einen schulübergreifenden Seminarkurs unter dem Titel „NS in Karlsruhe“ an. Die KursteilnehmerInnen sichten Aktenbestände zur Lokalgeschichte im Stadt- und Generallandesarchiv, unterstützt durch StudentInnen und DozentInnen des Forschungsprojektes „Geschichte der Landesministerien in Baden-Württemberg zur Zeit des Nationalsozialismus“. Sichtbar gemacht werden die wissenschaftlichen Ergebnisse in künstlerischen Form in Kooperation mit dem Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) und im digitalen Stadtrundgang des Stadtjugendausschusses Karlsruhe e.V.
Im Rahmen der Seminarkurssitzungen und anhand der Aktenbestände im Generallandes- und im Stadtarchiv lernen die SchülerInnen, die klassischen Methoden der Geschichtswissenschaften und können die theoretisch erworbenen Erkenntnisse themenbezogen anwenden. Begleitet werden sie dabei von Studenten der Universität Heidelberg. 
 

Neue Formen des Gedenkens: Die Wechselbeziehung zwischen Kunst und Geschichtswissenschaft

Erinnern unterliegt jedoch auch Veränderungen. Steht zunächst die wissenschaftliche Aufarbeitung der Lokalgeschichte im Vordergrund, eröffnet sich durch die Kooperation mit dem ZKM Karlsruhe die Möglichkeit, die bearbeiteten Themen auch künstlerisch umzusetzen.

Die Kunstvermittler der ZKM | Museumskommunikation fordern in einem zweiten Schritt die TeilnehmerInnen des Kurses auf, ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Assoziationen künstlerisch umzusetzen und dabei nach den ihnen gemäßen Ausdrucksformen zu suchen. Die Arbeit mit unterschiedlichen Medien und Technologien sind dabei integraler Bestandteil der Reflektion über Formen der Wissens- und Erkenntnisproduktion in Kunst und Wissenschaft und über Möglichkeiten und Grenzen der Vermittlung. Denn will Geschichte in der Gegenwart ankommen, muss sie Bedeutung im Alltag junger Menschen gewinnen, muss sie mit diesem konfrontiert werden, sich immer wieder neu befragen und vermitteln, de- und rekonstruieren lassen, um Erinnern lebendig zu erhalten.

Am Ende des Prozesses steht ein außergewöhnliches Sinnbild der erfolgreichen Zusammenarbeit der Beteiligten in Form einer Ausstellung.

Website zum Projekt
http://www.ns-in-ka.de
Organisation / Institution
Arbeitsgemeinschaft: Bismarck Gymnasium, Helmholz Gymnasium, Goethe Gymnasium, Fachstelle gegen rechts im Stadtjugendausschuss e.V., ZKM | Museumskommunikation
Impressum
Kooperationspartner

Mit freundlicher Unterstützung:
Generallandesarchiv Karlsruhe
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Schülerakademie Karlsruhe e.V.
Stadtarchiv Karlsruhe

  • Cover der Broschüre: 1933–1945. NS in Karlsruhe. Die Zahlen sind weiß auf einem prägnanten Türkisen Quadrat geschrieben
    • ZKM | Museumskommunikation (Hg.)
    • 1933–1945
    • ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, 2016
    • Broschüre
    • Sprache: Deutsch
    • Die hier vorliegende Broschüre ist eine Dokumentation des Vermittlungsprojektes »NS in Karlsruhe« der Arbeitsgemeinschaft: Bismarck Gymnasium, Helmholz Gymnasium, Goethe Gymnasium, Fachstelle gegen rechts im Stadtjugendausschuss e.V. sowie der...

Logo ZKM | Kosmos schließen