Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Pipes  – Vielfarbiges Logo aus Kreissegmenten

PIPES

Participatory Investigation of Public Engaging Spaces

Dauer
2014–2015
Beschreibung

PIPES ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem ZKM | Karlsruhe und drei weiteren europäischen Kulturinstitutionen: CIANT (Prag), HANGAR (Barcelona) und BRAINZ (Prag). »Participatory Investigation of Public Engaging Spaces« verbindet kreative sowie technologisch innovative Ziele. Innerhalb dieses Projekts wird insbesondere der interdisziplinäre Dialog zwischen MedienkünstlerInnen, Kommunikationsexperten, WissenschaftlerInnen, Architekten, AktivistInnen und der Öffentlichkeit gefördert. Ziel ist es hierbei, mit neuen Modellen und der symbolischen Bedeutungen von Kommunikation zu experimentieren. Einen speziellen Fokus bilden die kognitive Analyse von Kommunikationssymbolen und sinnbildlichen Ausdrucksformen, die in der Innovation von dynamischen, interaktiven Tools – also neuen Szenarien des kommunikativen Ausdrucks und der gemeinsamen Anwendung – münden sollen.

Das ZKM | Karlsruhe wird sich im Besonderen der kognitiven Analyse von Kommunikationssymbolen widmen sowie – zusammen mit dem Medienkünstler Michael Bielicky und dem Programmierer Axel Heide – die Entstehung und Veröffentlichung eines interaktiven Tools namens »iconuu« betreuen.

iconuu – Öffentliche Kunst im digitalen Raum

iconuu lässt sich am besten als ein soziales Netzwerk der nächsten Generation beschreiben. Denn innerhalb dieses Netzwerks wird nicht mit Worten, sondern mit einem neuen, rein artifiziellen Code kommuniziert. Man könnte diese Sprache etwa mit einer sinnlichen Stenographie vergleichen: ein visuelles Statement in narrativer Form. Die künstlerische Idee dahinter ist es, Kreativität vor Pragmatismus zu setzen.
Konzeptuell verstehet sich iconuu im Sinne der »Participatory Culture«. Diese Perspektive integriert die Gedanken der sozialen Ausweitung und Demokratisierung durch neue kollaborative Technologien. So wird den UserInnen durch verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten ermöglicht nicht einfach nur Inhalte zu erfahren, sondern selbst gestalterisch tätig zu werden. Generell ist iconuu unter www.iconuu.net kostenlos verfügbar. Exklusiv und nur für einen begrenzten Zeitraum kann eine spezielle Version von iconuu auch abseits des Wohnzimmers in ausgewählten internationalen Institutionen des öffentlichen Raums ausprobiert werden.

Barcelona (Spanien) | HANGAR.ORG Seoul (Südkorea) | National Museum of Modern and Contemporary Art
Budapest (Ungarn) | Ludwig Múseum  Wuhan (China) |
 Art Department of Huazhong University of Science and Technology
Karlsruhe (Deutschland) | ZKM  
Reykjavík (Island) | National Gallery of Iceland  

Diese öffentlichen Installationen sollen Kulturinteressierte zur Kommunikation mit Menschen auf der ganzen Welt motivieren und so die Grenzen der Sprache durch visuelle Ausdrucksformen sprengen. Ein einfacher Tablet-PC wird hierbei zur Eingangspforte, um an einem kollaborativen Kunstprozess teilzunehmen und zu entdecken, wie Kunst auf der GLOBALE erfahren wird.
 

Website zum Projekt
http://www.pipes-project.net
Organisation / Institution
ZKM
Mitwirkende KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen
Kooperationspartner

CIANT (Prag), HANGAR (Barcelona), BRAINZ (Prag)

Unterstützt von
Logo ZKM | Kosmos schließen