Startseite ZKM-Kosmos laden ZKM-Kosmos schließen ZKM-Kosmos öffnen Suche Menü Sprachen

Suchformular

Roter Plakette, auf der mit weißer Schrift "Giga-Hertz-Preis" steht

Online-Bewerbung Giga-Hertz-Preis

Bewerbungsfrist verlängert bis 25. Juni 2017!

Über die Sonderpreise

Der Giga-Hertz-Preis beinhaltet zwei Sonderpreise für elektronische und akusmatische Musik. Ziel ist die Initiierung und Förderung neuer Projekte. Die Bewertung der KandidatInnen erfolgt anhand von zwei Projekten: Das erste Projekt ist eine Referenzkomposition, die nicht älter als fünf Jahre sein sollte, das zweite Projekt ein Exposé für eine Projektarbeit. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Auszeichnung der Arbeit, nicht der Person. Der Wettbewerb wird jedes Jahr öffentlich ausgeschrieben. MusikerInnen und KomponistInnen aller Altersgruppen sind willkommen.

ZKM | Institut für Musik und Akustik
Sekretariat
Giga-Hertz-Preis

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

Die eingereichte Arbeit kann eine Kombination aus diversen Stilrichtungen sein. Es bestehen keine ästhetischen Einschränkungen, lediglich funktionale Kriterien im Hinblick auf den Inhalt. 

 

Alle eingereichten Werke sollten mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  1. Komposition für Studio-Performance
  2. Komposition für Live-Elektronik
  3. Komposition für eine der beiden vorhergehenden Kategorien zusammen mit einem Video (die Jury berücksichtigt dabei allein die Musik).

Der mit 5.000 € dotierte Sonderpreis beinhaltet einen Zuschuss, mit dem die GewinnerInnen ihren eingereichten Projektvorschlag entweder am ZKM | Institut für Musik und Akustik (IMA) in Karlsruhe oder im SWR Experimentalstudio in Freiburg realisieren können. Technischer Support und Hilfestellung durch das Studio ist im Preisgeld enthalten.

Durch das Preisgeld werden Reisekosten zum/vom Studio sowie Kost und Logis während der Produktionsarbeit abgedeckt. Das Stipendium wird zur Umsetzung eines Werks mithilfe von Elektronik in einem von der Jury ausgewählten Studio genutzt. Dabei obliegt die Wahl des Studios der Jury und richtet sich nach der ästhetischen Orientierung der KomponistInnen sowie den spezifischen Details des eingereichten Projekts. Der Arbeitsaufenthalt sollte sich auf mindestens zwei Monate am ZKM | IMA bzw. zwischen zwei und vier Wochen im SWR Experimentalstudio erstrecken. Es ist angedacht, dass das neue Werk während der Preisverleihung des Giga-Hertz-Preises im nächsten Jahr uraufgeführt und auch im Radio ausgestrahlt wird. Allerdings besteht im Hinblick auf die GewinnerInnen der Sonderpreise von Seiten des ZKM oder des SWR Experimentalstudios keine gesetzliche Verpflichtung zu speziellen Dienstleistungen oder zur Ausstrahlung der Gewinnerwerke oder der mithilfe der Preisgelder realisierten neuen Projekte im Radio.

 

Teilnahmebedingungen

  • Beginn der Online-Bewerbung: 6. März 2017
  • Bewerbungsfrist verlängert bis 25. Juni 2017! (Es gilt der Eingangsstempel bei ZKM, nicht der Poststempel!)

Bitte lesen Sie folgende Informationen sorgfältig durch, bevor Sie Ihre Bewerbung abschicken. Die Registrierung erfolgt über ein Online-Bewerbungsformular: Sie geben alle notwendigen Daten in das Online-Formular ein, drucken es anschließend aus und unterzeichnen es. Anschließend senden Sie das ausgefüllte und unterzeichnete Formular zusammen mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen und Ihren Werken vor dem 25. Juni 2017 an die folgende Adresse:

ZKM | Zentrum für Kunst und Medien │Institut für Musik und Akustik
Giga-Hertz-Preis
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
Deutschland

 

Für Ihre Bewerbung wird Folgendes benötigt:

  • Online-Upload (Formate: doc, pdf, rtf, tiff, jpg, txt):
  • Lebenslauf mit Angaben zur künstlerischen Karriere
  • Porträtfoto des Künstlers
  • Beschreibung des eingereichten Werks (das Werk sollte nicht älter als 5 Jahre sein), technische Informationen zum Werk sowie optional die Partitur und Bilddateien zum Werk
  • Projektexposé zu einem neuen, noch zu realisierenden Werk am ZKM | IMA oder dem SWR Experimentalstudio, sowie technische Informationen zu diesem Werk

 

Einsendung per Post:

  • Unterzeichnete Kopie des Online-Bewerbungsformulars
  • Die Arbeit ist in einem der folgenden Formate zu übermitteln: CD, DVD/CD-ROM, DVD Video, DVD Audio, DV Video
  • Außerdem eine Stereo-Version des Stücks
  • Optional die Partitur und Bilddateien zum Werk
  • Weiteres Begleitmaterial

 

Bitte beachten Sie:

  • Die Bewerbung muss bis zum 25. Juni 2017 vollständig vorliegen.
  • Das Werk sollte nicht älter als fünf Jahre sein. Es sollte nicht bereits andere Preise gewonnen haben oder schon einmal im Wettbewerb um den Giga-Hertz-Preis eingereicht worden sein.
  • Mitarbeiter der organisierenden Einrichtungen, Sponsoren, Preisverleiher und Schirmherren des Giga-Hertz-Preises sowie Mitglieder der Jury sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Bitte reichen Sie nur ein Stück ein, unabhängig von der Kategorie!
  • Bitte senden Sie keine Originale ein. Eingereichtes Material kann nicht zurückgegeben werden!
  • Unvollständige Bewerbungen werden nicht zum Wettbewerb zugelassen.
  • Nach Eingang aller notwendigen Unterlagen erhalten die Bewerber eine E-Mail zur Bestätigung ihrer Teilnahme.
  • Im Interesse aller Teilnehmer sollten die BewerberInnen (oder ein vom/von der BewerberIn benannter Vertreter) unter der jeweils auf dem Bewerbungsformular angegebenen Adresse erreichbar sein.
  • Die Gewinner der Preise verpflichten sich zur Teilnahme an der Preisverleihung, um ihren Preis persönlich entgegenzunehmen.
  • Wenn ein Werk einen Preis gewinnt, wird das eingereichte Material in unserem Katalog, auf DVD, CD, bzw. auf der Webseite des Giga-Hertz-Preises verwendet. Daher bitten wir die Teilnehmer, das Ton-, Bild- und Textmaterial besonders sorgfältig zusammenzustellen.
  • Das eingereichte Werk soll erkennbar unter Einsatz elektronischer/technischer Mittel realisiert worden sein. Zumindest sollte der Einsatz elektronischer Mittel dokumentiert sein.
  • Die Preisträger verpflichten sich, die im Rahmen des Wettbewerbs produzierten Werke während eines Aufenthalts am ZKM | IMA bzw. dem SWR Experimentalstudio zu realisieren. Die Dauer des Aufenthaltes sollte am ZKM mindestens acht Wochen und im SWR Experimentalstudio zwischen zwei und vier Wochen sein.
  • Das Projektexposé wird gegebenenfalls modifiziert, um den verfügbaren Produktionsressourcen am ZKM | IMA bzw. im SWR Experimentalstudio zu entsprechen.

Arbeiten, die die oben genannten Anforderungen nicht erfüllen, werden nicht zum Wettbewerb zugelassen und der Jury nicht vorgestellt!

Logo ZKM | Kosmos schließen