Forschungsgruppe Security • Usability • Society (SECUSO), KIT

Phishing Master

Startbildschirm des Online-Spiels »Phishing Master« der Forschungsgruppe Security, Usability, Society (SECUSO), KIT
Künstler/innen
Forschungsgruppe Security • Usability • Society (SECUSO), KIT
Titel
Phishing Master
Jahr
2020
Medium / Material / Technik
Computerspiel

Beschreibung

Internetbetrüger:innen nutzen verschiedene Strategien, um Ihnen oder auch Ihrem Unternehmen zu schaden, z. B. das Versenden von sogenannten Phishing-E-Mails.
»Phishing Master« ist ein sogenanntes Serious Game, mit dem Sie lernen können, Webadressen richtig zu lesen bzw. gefährliche Links und Anhänge zu erkennen.
So funktioniert es: Auf dem Monitor im virtuellen Büro werden Nachrichten angezeigt, die Sie auf ihre Echtheit hin untersuchen sollen. Ist die Nachricht verdächtig, müssen Sie auf die Nachricht selbst schießen – wenn nicht, dann auf  ein Legitim-Feld. Am Ende des Spiels werden Ihnen Begründungen zu allen gestellten Aufgaben angezeigt.
Entwickelt wurde das Spiel im Rahmen eines KASTEL Praktikums der SECUSO Forschungsgruppe gefördert durch das digilog@bw Projekt. Die Studierenden Tobias Länge und Philipp Matheis wurden dabei von Dr. Peter Mayer betreut.