Komposition und Klangsynthese mit dem NeXT Computer

Die Computermusik und ihre technischen Voraussetzungen

Mo, 02.09.1991 – So, 29.09.1991, Ritterstr. 42, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Im Institut für Musik und Akustik des ZKM wird ein offenes Musiksystem entwickelt für kompositorische Arbeit mit dem Computer. Das System besteht in erster Linie aus einem Synthese- und Klangverarbeitungsprogramm-Paket (Common Lisp Music von Wiliam Schottstaedt) und einem Programm für algorithmische Partiturerzeugung (Common Music von Heinrich Taube). Diese Programme laufen gegenwärtig in optimierter Form auf dem NeXT Computer, beschleunigt durch das Ariel Quint-Board (5Motorola 56000).

Workshop

Der 4-Wochen-Kurs bietet eine praktische Einführung in die Computermusik. In den ersten beiden Wochen werden folgende Themen intensiv erarbeitet:

  • der NeXT Computer und sein Software Environment
  • die Lisp Programmierumgebung
  • Music Kit und Common Lisp Music
  • Instrument Design mit Common Lisp Music – Komposition mit Common Music

In der zweiten Hälfte des Kurses können die Teilnehmer/innen an eigenen Musik-Projekten arbeiten. (Die Größe des eigenen Vorhabens sollte der knappen Zeit von zwei Wochen angemessen sein.)

Der Kurs und seine praktischen Bedingungen

Die Teilnehmerzahl ist auf fünf MusikerInnen beschränkt. Kursmaterial und fünf NeXT Computer stehen zur Verfügung. Der Source Code für Common Lisp Music und Common Music ist frei erhältlich und läuft auf jedem Computer, auf dem Common Lisp installiert ist. Die Kursgebühr beträgt 1000 DM. Die Kurssprachen sind Englisch und Deutsch. (Die Handbücher sind englisch.) Der Kurs richtet sich an Komponisten/innen; besondere technische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
(Quelle: Mediagramm Nr.4)

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie