Die zweite Moderne – Eine Diagnose der Kunst der Gegenwart
Mi, 17.05.1995, 14:00 Uhr CEST – Do, 18.05.1995, 10:00 Uhr CEST

Auf der Suche nach einer Einordnung der Tendenzen in der Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich der Begriff der »Zweiten Moderne« etabliert. Wie richtig oder falsch er sein kann, ist Gegenstand des Symposiums. Kunsthistoriker, Kunstkritiker, Philosophen und Künstler versuchen eine Einschätzung der Lage und diskutieren über die Berechtigung der Bezeichnung »Zweite Moderne«.

Mit Eduard Beaucamp, Hans Belting, Horst Bredekamp, Bazon Brock, Jochen Gerz, Boris Groys, Peter Iden, Petra Kipphoff, Heinrich Klotz, Hans-Joachim Müller, Alfred Nemeczek, Wolfgang Rhim, Peter Sloterdijk, Martin Warnke und Peter Weibel.

Kooperationspartner

Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe; Gallery OTSO, Finnland