Digitale Klangerzeugung

Fr, 08.09.1995 – So, 17.09.1995, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien

Den Teilnehmern werden verschiedenartige Synthese- und Klangbearbeitungsverfahren vorgestellt. Im Kurs werden die Verfahren an Beispielen erläutert, die Eingang in Musikstücke gefunden haben. Zur Klangsynthese und -bearbeitung gehören Frequenzmodulation, additive und subtraktive Synthese. lineare Verwandlung und nicht-lineare Verwandlungen (Sampling, Filtering, Vocoder und Physical Modelling). Der Workshop richtet sich an Komponisten mit Vorerfahrungen in elektronischer Musik und in digitaler Synthese. Der Workshopunterricht basiert auf MAX für den NeXT Computer, der mit einer ISPW (Ircam Signal Processing Workstation) ausgerüstet ist. Der Kurs wird von Pierre Dutilleux , Forschungs- und Entwicklungsingenieur im ZKM | Institut für Musik und Akustik, geleitet.

Teilnehmerzahl: 10; Kurssprache: Englisch und Deutsch (On parle français)