Un printemps d'artistes: Ars multimedia
1ère biennale de Metz
Mi, 13.03.1996 – So, 17.03.1996

Das ZKM war Partnerinstitution der »1ère biennale de Metz«, die unter dem Titel »Un printemps: d’artistes: Ars multimedia« (Ein Künstlerfrühling: Multimedia Kunst) Mitte März stattfand. Außer einem hochkarätig besetzten Kolloquium, bei dem u.a. Jeffrey Shaw, Leiter des ZKM | Instituts für Bildmedien, und Hans-Peter Schwarz, Leiter des ZKM | Medienmuseums, teilnahmen, gab es eine viel beachtete Ausstellung multimedialer Arbeiten.

Das ZKM war mit mehreren Projekten vertreten. In Zusammenarbeit mit dem Maison de la Culture Metz entstand eine interaktive Installation »Camera Virtuosa«, ein interaktives Medientheater en miniature, in dem sich der Besucher selbst in Echtzeit auf der Bühne eines kleines Modelltheaters in Szene setzten kann (Projektleitung Bernhard Serexhe). Außerdem ist an diesem Projekt als Kooperationspartner die Ecole des Beaux Arts der Karlsruher Partnerstadt Nancy beteiligt.

Neben der »Camera Virtuosa« waren Arbeiten von mehreren ZKM-Gastkünstlern zu sehen: Kirsten Johannsen, Eric Lanz, Paul Sermon, Pavel Smetana.

Organisation / Institution
ZKM
Kooperationspartner

Maison de la Culture Metz, Ecole des Beaux Arts Nancy