Peter Eötvös präsentiert drei Generationen zeitgenössischer Ensemblemusik aus Ungarn
Mo, 04.10.1999, 20:00 Uhr CEST
Über die vielfältigen Kooperationen des ZKM-Instituts für Musik und Akustik mit auswärtigen Institutionen und über die Verbindungen zu ehemaligen Gastkomponisten kommen im Oktober drei Konzerte – als Gastspiele oder Koproduktionen – zur Aufführung, die besondere Hörerlebnisse im Kubus versprechen.

Den Anfang macht Peter Eötvös am 4. Oktober. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse 1999 mit dem Schwerpunktthema Ungarn präsentiert der Komponist und Dirigent drei Generationen zeitgenössischer Ensemblemusik aus Ungarn. Das traditionsreiche ungarische Kammerorchester UMZE spielt u.a. das von ihm in Auftrag gegebene Werk »Gesprächige Hände« von Gergely Vjada und »Atte« von László Tihanyi – beide jeweils als Uraufführung. Peter Eötvös lehrte von 1992 bis 1998 Komposition an der Musikhochschule Karlsruhe und entwickelte für die »Multimediale 5« des ZKM 1997 »Der Blick«. Im Rahmen des Konzerts wird er seine Komposition »Windsequenzen für Flöte uns Ensemble« (1975/1987) dirigieren.

Mitwirkende