Alvin Lucier: I Am Sitting in a Room / Fiber Jelly
Sa, 08.01.2000, 20:00 Uhr CET

Die zwei Projekte dieses Abends nutzen das Potential des leistungsfähigen digitalen Glasfaser-Audio-Netzes, das die Studios und andere Räume des ZKM verknüpft – als künstlerisches Element.

Das Meisterwerk experimenteller Musik »I Am Sitting in a Room« von Alvin Lucier aus dem Jahr 1969 erklingt in einer von Johannes Goebel konzipierten neuartigen Version. Ein kurzer Text, live gesprochen von Alvin Lucier, der exakt das Stück erläutert, wird in acht abgeschlossene Räume übertragen und als Schleife  immer wieder aufgenommen und abgespielt, bis die Resonanzschwingungen der Räume die Konturen des Textes zu acht unterschiedlichen Klangbildern verwischen, die entweder separat oder im Medientheater als synchrones Raumklanggebilde gehört werden können. Die Räume selbst werden zu Musikinstrumenten.

Im zweiten Teil spielen sechs renommierte Live-Elektroniker in sechs getrennten Räumen simultan ihr eigenes Konzert; aber verbunden über das interne Audio-Netzwerk. Sie geben, nehmen und remixen die Sounds der anderen und beziehen diese in ihr eigenes Set ein. Das Publikum kann zwischen den verschiedenen Orten wandern oder den Musikern im Medientheater gleichzeitig zuhören: sechs Konzerte in einem – Fiber Jelly.