Bill Viola: Stations (Eröffnung)
Ausstellungsansicht "Bill Viola: Stations"
Sa, 15.04.2000, 19:00 Uhr CEST
Die monumentale Video-Klang-Installation Stations von Bill Viola aus dem Jahre 1994 steht im Mittelpunkt der veränderten Präsentation im Museum für Neue Kunst. Diese Arbeit, die zentrale Aspekte aus Violas Kunstschaffen vereinigt, wird damit erstmals im MNK gezeigt. Nachdem Bruce Naumann im Zentrum der Eröffnungsausstellung stand, rückt so erneut ein bedeutender Exponent der Videokunst in das Blickfeld, der darüber hinaus mit zwei weiteren Arbeiten in der Sammlung des Museums vertreten ist. Diese drei Werke Violas bilden zusammen mit Videoarbeiten von Gary Hill, Nam June Paik und anderen einen Überblick über die Videokunst in den Sammlungsbeständen und akzentuieren zugleich das in Stations orchestral angelegte Thema des Körpers und seiner räumlichen wie zeitlichen Wahrnehmung. Parallel dazu werden Fotografien gezeigt. Sie stellen den Zusammenhang mit den beiden Obergeschossen des Ausstellungsraumes her, die Fotografie, Malerei, Skulptur, Objekte und Installationen von 1960 bis heute aus den Sammlungen Siegfried Weishaupt, Froehlich, FER und Grässlin präsentieren.
Organisation / Institution
ZKM

Mitwirkende