Circles 3
Ausstellungsansicht "Circles 3"
Los Angeles - Silverlake Crossings
25.11.2000 – 08.01.2001

Die Ausstellungs- und Veranstaltungsserie »Circles« untersucht die Auswirkungen der individuellen Sozialisation junger Künstler auf deren künstlerische Positionen, sowie die Bedingungen lokaler Netzwerkarbeit und sozialer Kommunikationsstrukturen anhand von exemplarisch vorgestellten »Freundeskreisen«. Jede Station der fünfteiligen Serie beleuchtet einen unterschiedlichen, spezifisch ausgeprägten Aspekt dieser Sozialisationsprozesse: während in »Circles 1. L`île aux enfants« fünf Künstler aus Genf vorgestellt wurden, die sich vor allem über das gemeinsame Interesse an elektronischer Musik, Club- und Subkultur zu einem freundschaftlichen Netzwerk verbinden, und in »Circles 2. Dribbdebach (Zakynthos)« eine Generation Frankfurter Künstler präsentiert wurde, bei der die gemeinsame Ausbildung an der Frankfurter Städelschule zu einem engen Zusammenhalt geführt hat, soll nun mit der dritten Station der Ausstellungsreihe ein weiteres Motiv für das Zustandekommen sozialer, freundschaftlicher und strategischer Netzwerke dargestellt werden.
 
 Bei »Circles 3. Silverlake Crossings« steht ein gemeinsamer Ausstellungsraum, eine Galerie in Los Angeles, die für die eingeladenen Künstler nicht nur den professionellen, sondern auch den sozialen Lebensmittelpunkt bildet, im Zentrum der Ausstellung. China Art Objects Galleries wurde vor ca. zwei Jahren von Giovanni Intra, Steve Hanson und Peter Kim gegründet, und hat durch die Eröffnung von Galerieräumen im Herzen von Chinatown Los Angeles für einen regelrechten Boom an neuen Galerien und Ausstellungsräumen in dieser Gegend gesorgt. Die Künstlerliste umfasst Künstler im Alter zwischen 24 und 38 Jahren, also ein generationenübergreifendes Programm. In erster Linie werden von China Art Objects Absolventen der drei Kunsthochschulen von Los Angeles vertreten, darunter so prominente Namen wie Jorge Pardo, Frances Stark und Pae White, aber auch eine ganze Reihe wesentlich jüngerer Künstler, die im Rahmen von »Silverlake Crossings« durch Andy Alexander, Christiana Glidden, Jennifer Lane, Jon Pylypchuk und Eric Wesley repräsentiert werden.
 
 Für diese jüngste Generation von Künstlern aus Los Angeles stellt »Circles 3« die erste museale Ausstellung in Europa dar, die meisten der letztgenannten werden überhaupt zum ersten Mal in Europa gezeigt. Der Titel »Silverlake Crossings« bezieht sich auf ein künstlerisches Projekt Eric Wesleys und bezeichnet gleichzeitig eine der beliebtesten Wohn- und Ausgehviertel in Los Angeles, wo sich die Wege der vorgestellten Künstler häufig kreuzen. Durch die Aktivitäten Giovanni Intras als Kritiker und Kurator konnten sehr enge Beziehungen der Westcoast-Kunstszene nach Australien und Neuseeland geknüpft werden. Im Rahmen von »Circles 3« sollen diese außergewöhnlichen Verbindungen durch die Einladung von Michael Stevenson, einem der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Neuseelands, der in Deutschland nach Ausstellungen in Aachen, Kassel und Berlin schon ein »alter Bekannter« ist, betont werden.

Webseite
http://on1.zkm.de/zkm/stories/storyReader$1492
Impressum
Ausstellungsteam

Claudius Böhm (Technische Mitarbeit)
Martin Boukalfa (Technische Mitarbeit)
Ronny Haas (Technische Mitarbeit)
Martin Häberle (Technische Projektleitung)
Werner Hutzenlaub (Technische Mitarbeit)
Barbara Könches (Projektleitung)
Gisbert Laaber (Technische Mitarbeit)
Anne Ostertag (Technische Mitarbeit)

Organisation / Institution
ZKM | Medienmuseum
Kooperationspartner

SWR, Baden-Baden

Sponsoren

Siemens Kulturprogramm ; Schweizer Kulturstiftung PRO HELVETIA ; Stiftung Landesbank Baden-Württemberg ; Engelhardt & Bauer Kalsruhe ; AXA Nordstern Art Versicherung ; Bizerba GmbH & Co. KG, Balingen ; The British Council ; Goethe Institut Belgrad ; The Soros Foundation - Fund for an Yugoslavia ; HfG Forum ; Badischer Kunstverein