Warte nur!
So, 24.03.2002, 19:00 Uhr CET

Zwischen den geografischen Koordinaten Bergen (Norwegen), Neanderthal (bei Mettmann im Rheinland) und Karlsruhe stellen die Baktruppen Fragen nach dem Begriff »Identität« und dem von ihnen erfundenen Gegenbegriff »Identitod«. Im Medientheater des ZKM wird das Zeitalter der neuen Eiszeit ausgerufen. Das Krachen der Polarkappen weckt die Neandertaler, Geister, die sich einer Konfrontation mit den Lebenden stellen. Sie kommen aus ihren Höhlen und ziehen Vergleiche zwischen der jüngeren Geschichte, der Gegenwart und der annehmbaren Zukunft. Zeitübergreifend werden Verbindungen zwischen unseren frühgeschichtlichen Vorfahren und unseren genetisch optimierten Nachfahren sichtbar.

Die Performance in Karlsruhe wird immer wieder unterbrochen von Nachrichten aus dem Neandert(h)al, per Video und Internet überliefert. Digitale Karten und Kommunikationsverbindungen stehen für die Orientierung zur Verfügung in einem Spiel, das die Verwirrung um Ort und Zeit der Eindeutigkeit vorzieht. Möglicherweise wird dem Publikum eine humanoide Erfahrung nahe gebracht, die Identität mit dem Ausschluss der Zeit gleichsetzt: Stillstand, Zeitlosigkeit.

Das »ambiente Theater« der Baktruppen ist stets ein Garant für situations- und raumbezogene Performances. Körperliche Darstellung auf der Bühne, der Einsatz verschiedener Medien und ihrer möglichen Defekte sind anarchischem Geist geschuldet. Je tiefer die Verzweiflung, desto fröhlicher die Baktruppen.

Kooperationspartner
DLR

Begleitprogramm

Mitwirkende