Z_KinoMittwoch. Alfred Hitchcock: Vertigo / Douglas Gordon: Feature Film
Mi, 22.05.2002, 11:15 Uhr CEST
Vertigo [Aus dem Reich der Toten]
[USA, 1958; R: Alfred Hitchcock; 112 min.]

»Vertigo« ist die mysteriöse Geschichte um einen Privatdetektiv, der sich in eine Frau verliebt, die scheinbar vom Geist einer verstorbenen Verwandten besessen ist. Trotz Observation kann er ihren Selbstmord nicht verhindern. Wochen danach begegnet er einer scheinbaren Doppelgängerin der Toten. In blinder Obsession versucht er diese förmlich in die Verstorbene umzuwandeln und muss am Schluss erkennen, Opfer eines raffiniert angelegten Betruges geworden zu sein.

Feature Film
[UK, 1998/99; R: Douglas Gordon; 81 min., OF]

»Feature Film« basiert auf Hitchcocks »Vertigo«. Der schottische Künstler Douglas Gordon verwendet in seinem Remake keinen Zentimeter Zelluloid seines Vorbildes, sondern zeigt, von drei Kameras gefilmt, ausschließlich den Dirigenten der Pariser Oper, James Conlon, der das einhundertköpfige Orchester die Originalpartitur der Filmmusik von »Vertigo« einspielen lässt. Allein über Herrmanns Komposition und das unmittelbare Erlebnis der Gesten, der Mimik des Körpers von James Conlon vermag »Feature Film« die Erinnerung an Hitchcocks Original zu aktivieren.