MindFrames@ZKMax
16.12.2006 – 28.02.2007
Von zentraler Bedeutung für die Entwicklung der Kunst sind Orte der Produktion und Lehre wie sie Akademien und Hochschulen darstellen. In einer Zeit, in der es noch keine Hochschulen gab, die sich explizit einer Kunst der Medien widmeten und gleichzeitig auch deren theoretische Analyse zum Bestandteil ihres Curriculums machten, hat Gerald O’Grady 1973 das Department of Media Study at the State University of New York at Buffalo gegründet. Das gesamte Spektrum der Medienkunst wurde dort in den 1970er und 1980er Jahren von den mittlerweile kanonisierten strukturalistischen Avantgardefilmern Hollis Frampton, Tony Conrad und Paul Sharits, dem Dokumentarfilmer James Blue, den legendären Videokünstlern Steina und Woody Vasulka sowie Peter Weibel erforscht, verwirklicht und gelehrt.
Um einen Einblick in die Ausstellung »MindFrames. Media Study at Buffalo 1973–1990« am ZKM | Karlsruhe zu geben, sind im ZKMax ausgewählte Videos von Tony Conrad, Steina, Woody Vasulka sowie von Peter Weibel zu sehen.
Website
www.zkm.de/mindframes
Impressum
Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie ; Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Kooperationspartner

Kulturreferat der LH München im Maximiliansforum München

Tags