Early Memory
Fr, 18.05.2007, 20:00 Uhr CEST

„Die Flüchtigkeit von Erinnerungen ist Thema des Werks. Der Aufführungsraum ist in imaginäre Zonen geteilt, in denen die Musik interaktiv mit den Audio- und Videoangeboten konzertieren/agieren. Hunderte fragmentierte frühe Erinnerungen von unterschiedlichen Menschen bilden die Basis der Klang- und Videoprojektionen. Diese
sich erinnernden Stimmen werden während der Performance ständig neu geordnet und ergeben so ein sich permanent drehendes Kaleidoskop von unterschiedlichen Bedeutungen. Eine Erfahrung, die wir täglich machen.“ (Yannis Kyriakides)

musikFabrik realisiert exemplarische Interpretationen zeitgenössischer Musik. Charakteristisch für das international besetzte Solistenensemble sind seine innovative, programmatische Arbeit und seine eigenverantwortliche Organisationsstruktur, die es ihm ermöglichen, den eigenen Ensembleklang und die musikalischen Inhalte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Komponisten und Dirigenten weiter zu entwickeln.

Ein Kompositionsauftrag der Musiktriennale Köln, der Musikfabrik und des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Produzent: ZKM | Institut für Musik und Akustik
Performance: MusikFabrik
Video: HC Gilje
Uraufführung: 17.05.07, Musiktriennale Köln

Organisation / Institution
ZKM
Kooperationspartner

Musiktriennale Köln ; Musikfabrik