a propos ZKM: Neue Asiatische Kunst. Thermocline of Art
Ausstellungsansicht "Thermocline of Art"
Yong-seok OH. Drama No. 3, 2004-05
09.07.2007 – 09.09.2007

Mit Arbeiten von 117 KünstlerInnen aus zwanzig asiatischen Ländern zeigt die von Wonil Rhee am ZKM | Museum für Neue Kunst Karlsruhe kuratierte Ausstellung »Neue Asiatische Kunst – Thermocline of Art« ein umfassendes Bild zeitgenössischer asiatischer Kunstproduktion. Aus dieser umfangreichen Ausstellung präsentiert das ZKMax vom 6. Juli – 9. September 2007 die Videoarbeit »Drama No. 3« (2004/2005) von Yong-seok OH.
 
Die imposante Zweikanal-Videoprojektion des koreanischen Künstlers Yong-seok OH erinnert an die Simultanerzählungen mittelalterlicher Tafelbildmalerei: Zugleich werden verschiedenen Zeitebenen in einem Bild verbunden und konzentrieren so die komplexe Bildgeschichte in einem einzigen Motiv, ziehen die Narration in einer Abbildung zusammen. Die Gleichzeitigkeit ungleichzeitiger Erzählmomente wird deutlich an den farblich unterschiedlichen Partien des Videobildes. Obwohl das Bild als Ganzes realistisch anmutet, sind seine Teile aus realen alltäglichen Aufnahmen wie aus Filmsequenzen zusammengesetzt. OH sucht Drehorte von Kino-Filmen auf, um deren Aufnahmen mit selbst gedrehtem Material zu kombinieren. In seiner Videoarbeit, die Realität und Fiktion, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu einem Ganzen zusammengefügt, liefert Yong-seok OH einen komplexen bildlichen Exkurs über die Konstruktion von Erzählung.

Organisation / Institution
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie ; Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Kooperationspartner

Kulturreferat der LH München im Maximiliansforum München

Mitwirkende