KAMUNA 2007
9. Karlsruher Museumsnacht: Da klingt die Nacht
Sa, 04.08.2007, 18:00 Uhr CEST – So, 05.08.2007, 1:00 Uhr CEST

Zur »KAMUNA 2007« zeigt das ZKM | Karlsruhe gleich fünf außergewöhnliche und spannende Ausstellungsprojekte, die die Vielfalt der künstlerischen, technischen und historischen Bandbreite der Institution auf unterschiedliche Weise beleuchten. »zwischen zwei toden/between two deaths« im Erdgeschoss des ZKM | Medienmuseums zeigt den Trend zur melancholischen Rückbesinnung. Im selben Ausstellungsbereich widmet sich die Ausstellung »Wolfgang von Kempelen. Mensch–[in der]–Maschine« den technikhistorischen Wunderwerken des Wolfgang von Kempelen. In den beiden oberen Stockwerken des ZKM | Medienmuseums eröffnet die Algorithmische Revolution erlebnisreiche Einblicke in die Entwicklung der interaktiven Kunst. Zur »KAMUNA« präsentiert das ZKM | Karlsruhe außerdem »FLICK_KA«, ein Portal, das alle Besucherinnen und Besucher auffordert, ein Bild von sich in das Internet zu übertragen und so das Museum mit einem eigenen Kunstwerk zu erobern.

Passend zur Ausstellung »Thermocline of Art. New Asian Waves« bietet das ZKM seinen KAMUNA-BesucherInnen neben Vorführungen der Bollywood Tanzgruppe »Nilayfer« im ZKM_Medientheater ein Indisches Fest der Sinne mit Ayurveda-Massagen, Sari-Anproben und vielem mehr.

Specials bis Mitternacht
Zu allen Ausstellungen im ZKM bietet die ZKM | Museumskommunikation Führungen und die mittlerweile berühmte ZKM-Museumsrallye an.

Das diesjährige KAMUNA-Motto »Da klingt die Nacht« lässt sich im ZKM | Institut für Musik und Akustik hören:
Musik für Sternbilder 18–24 Uhr, ZKM_Kubus
David Psenicka: »Epigenesis«, 18–24 Uhr, ZKM_Kleines Studio beim ZKM_Kubus

Website
www.kamuna.de
Organisation / Institution
ZKM