Christian Schiller: Graffiti Hero
Do, 08.11.2007, 16:30 Uhr CET
Alex ist jung, Sprayer, am liebsten nachts unterwegs. „Es ist ein abgefahrenes Gefühl. Was zu machen, was verboten ist und man macht’s trotzdem. Man selber denkt in diesem Moment gar nicht drüber nach, was man gerade macht. Man hat seinen Plan vom style. Und dann schreibt man: Ich. Ich schreib’ meine Namen in die Welt. Ich vergess’ alles andere drum rum. Meine Wünsche und Ängste und all den Müll. Scheiße auf morgen. Nur ich und die Wand. Nur ich und der Zug. Nur ich und die Action. Und meine Kumpels.“ Alex steht eine zweite Herz-Operation bevor – und eine Entscheidung. Er weiß: Nach der OP muss er sein Leben lang Medikamente nehmen, risikovolle Unternehmungen, bei denen er sich verletzen könnte, – dazu gehört auch das Sprayen – sollte er ab sofort ausschließen. Alex wehrt sich gegen ein von ihm als angepasst verstandenes, vorgeschriebenes »vernünftiges Leben«. Am Abend vor der OP im Krankenhaus beschließt er, noch einmal loszugehen: „Ich mache meinen letzten Zug.“

Mit Daniel Hoevels, Ole Lagerpusch, Stefanie Schimanski, Verena Güntner, Gabriela M. Schmeide, Siemen Rühaak, Hans-Werner Leupelt, Burghard Rausch, Anja Wedig
 
Musik: Matthias Zähler
Regie: Wolfgang Seesko
Produktion: RB 2006
Länge: 39’05

Begleitprogramm