Ulrich Bassenge: Walk of Fame
Fr, 09.11.2007, 19:00 Uhr CET
Pussy Stanton will nach oben, auf den »Walk of Fame«, die legendäre Meile am Hollywood Boulevard, die mit den Namen großer Filmstars gepflastert ist. »Walk of Fame« heißt auch Pussys erster Film, eine Persiflage auf die Produktion eines B-Movies und dessen erschwerte Drehbedingungen: Moskitos, Tsunamis, verschwundene Eingeweideeimer. Nackte Philipinas laufen durchs Bild, bei einem Zombie löst sich der Glibber und dann geschieht noch ein Mord auf dem Filmset von »Racheengel auf der Blutinsel«.
Eine saftige Hommage an die allerschlechtesten Filme der 60er und 70er Jahre, an Giallo-, Gore- und Bikerinnen-Movies, Insel-, Foltercamp- und Frauengefängnisfilme, an Sexploitation jeder Couleur sowie schwimmende Leichen. Und an die B-Filmköniginnen Mary Woronov und Candice Rialson. Aber auch eine zarte Liebesgeschichte zwischen Pussy und Paul, dem Drehbuchautor. Und der Beweis, dass aus einem dünnen Film ein fettes Hörspiel werden kann, entstanden Monate vor der Veröffentlichung des Tarantino-Grindhouse-Streifens. Das akustische Film-im-Film-Geschehen wird kommentiert von den Splatter-Impresarios und Kinospezialisten Jörg Buttgereit und Thilo Gosejohann.

MitTanja Schleiff, Edda Fischer, Winnie Böwe, Valerie Koch, Engelbert von Nordhausen, Norman Matt, Andreas Pietschmann, Alexander Geringas, Juan Carlos Lopez, Rainer Schmitt, Tommi Piper, Thilo Gosejohann und Jörg Buttgereit


Musik: Ulrich Bassenge
Regie: Leonhard Koppelmann
Produktion: WDR 2007
Länge: 52’38


 

Begleitprogramm