Deutschlandsaga. Vertrautes Terrain
Sa, 14.06.2008, 18:00 Uhr CEST

Präsentation und Diskussion in Kooperation mit der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Deutschlandsaga präsentiert das ZKM das Projekt »Vertrautes Terrain« in Berlin und stellt dieses zur Diskussion. Im Gegenzug werden einige Dramaturgen und Autoren im Juli nach Karlsruhe eingeladen, um ihr Projekt hier vorzustellen. Mit diesem Austausch sollen ähnliche wie unterschiedliche Ansätze in der Auseinandersetzung mit dem Thema Deutschland untersucht werden. Die Deutschlandsaga entstand aus intensiven Recherchen, individuellen Gesprächen und instinktiven Assoziationen. Drei Stücke pro Jahrzehnt wurden von den 1950ern bis zu den 2000er-Jahren von jungen Autoren geschrieben und von den ebenfalls jungen Regisseuren Robert Borgmann und Jan-Christoph Gockel – Absolventen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch – mit einem festen Ensemble von fünf Schauspielern im Studio der Schaubühne inszeniert. Von November 2007 bis April 2008 fand jeden Monat eine Premiere zu einem Jahrzehnt statt.

Organisation / Institution
ZKM
Kooperationspartner

Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Begleitprogramm