Literatur im Blauen Salon: Marcel Beyer
Mi, 11.06.2008, 19:00 Uhr CEST
2008 erschien Marcel Beyers Roman »Kaltenburg« im Suhrkamp Verlag: „Marcel Beyer hat einen neuen großen Roman geschrieben. Der Erfinder der Wirklichkeit, der Heinrich-Böll- und Uwe-Johnson-Preisträger, der 'Dichter des ganzen Deutschland' entwirft in ihm ein Panorama deutscher Geschichte von den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart. Wie im Erfolgsroman Flughunde verwebt Marcel Beyer erneut Persönliches und Geschichtliches derart überzeugend miteinander, dass wir den Ereignissen im katastrophischen Deutschland des 20. Jahrhunderts gebannt folgen.“ (www.suhrkamp.de)

Marcel Beyer (*1965 in Tailfingen/Württemberg), Studium der Germanistik, Anglistik, Literaturwissenschaft, Universität Siegen. Ab 1989 Mitherausgeber der Reihe »Vergessene Autoren der Moderne«, Universität Siegen; von 1990–1993 Lektor der Literaturzeitschrift »Konzepte«; 1992–1998 Veröffentlichungen in der Musikzeitschrift »Spex«. 1996 und 1998 Writer in Residence, University College London/University of Warwick, Coventry. Seit 1996 lebt und arbeitet Beyer in Dresden.
Organisation / Institution
ZKM

Begleitprogramm

Mitwirkende