Looping on the Ghost Train of Time
Sa, 14.06.2008, 20:00 Uhr CEST

Seit einiger Zeit beschäftigt sich der Perkussionist László Hudacsek mit der musikalisch-ästhetischen Vorstellung einer horizontalen und vertikalen Zeitspirale (inspiriert von Karlheinz Stockhausen u.a.). Für die Aufführung im ZKM verfilmte er bereits existierende Kammermusikwerke und initiiert nun mit Komponisten und Medienkünstlern für diese multimediale Ästhetik neue Werke. Die einzelnen Schlagzeugstimmen der Werke hat er nacheinander aufgenommen. Sie werden in der Aufführung zeitgleich nebeneinander montiert und als Ensemble auf die Leinwand projiziert. Dazu spielt Hudacsek jeweils eine der Stimmen live. Daraus entsteht keine in sich geschlossene Abspielkonserve, sondern ein ensembleartiger Musikhintergrund, vor dem der Künstler im Hier und Jetzt musiziert.

Organisation / Institution
ZKM