Literatur im blauen Salon: Kevin Vennemann
Mi, 09.07.2008, 19:00 Uhr CEST
Kevin Vennemann (*1977 in Dorsten/Westfalen) lebt in Wien und Berlin. 2005 erschien sein erster Roman »Nahe Jedenew« im Suhrkamp Verlag, 2007 folgte »Mara Kogoj«. Sein Debüt, eine radikale literarische Annäherung an ein antijüdisches Pogrom, wurde als „die schönste traurige Geschichte“ (Die Zeit) gefeiert, als „der beste literarische Text, der in den letzten Jahren von einem unter Dreißigjährigen erschienen ist“ (Süddeutsche Zeitung). Vennemanns zweiter Roman Mara Kogoj setzt da an, wo der erste aufhört: Wie und mit welchen Folgen wird Geschichte interpretiert, verdrängt, erinnert oder vergessen?
(Quelle: Suhrkamp)
Website
http://www.vertrautes-terrain.de/
Organisation / Institution
HfG | Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Begleitprogramm

Mitwirkende