Piano+ 2008
Musik für Klavier und Elektronik
Do, 11.12.2008, 20:00 Uhr – Sa, 13.12.2008
Die Impulse, die Karlheinz Stockhausen schon Mitte des 20. Jahrhunderts gab, wirken noch heute. Am 13. Dezember 2008, genau ein Jahr nachdem die Öffentlichkeit von ihm Abschied nahm, möchten wir sein frühes Wirken würdigen. Pi-hsien Chen und Benjamin Kobler – beide Pianisten arbeiteten zusammen mit Stockhausen – werden die aufregendsten und anspruchsvollsten seiner Klavierstücke zusammen mit dem Schlagzeuger László Hudacsek präsentieren. Dem gegenüber stellen wir ein frühes elektronisches Werk, das geradezu die Grundlage für interpretatorisches Denken im späteren 20. und 21. Jahrhundert bildet. Besonders reizvoll dürfte am 12.Dezember die Begegnung mit Stockhausens amerikanischem »counterpart« John Cage sein. Christian Nagel, der ebenfalls mit Stockhausen zusammenarbeitete, wird sowohl Werke von Cage als auch von Jonathan Harvey, dem Giga-Hertz Preisträger 2007, spielen.

Nicht nur Bewährtes, auch Uraufführungen sind im Programm. Wir freuen uns, das noch junge, aber sehr erfolgreiche Ensemble 2x2 (2 Pianisten, 2 Schlagzeuger) zum ersten Mal bei Piano+ begrüßen zu dürfen. Ihr innovatives Programm mit u.a. der Uraufführung von Sven-Ingo Kochs »Strassen, Wiesen« eröffnet das Festival. Beschließen werden es zwei Mitglieder des Ensembles mit »Kontakte« von Karlheinz Stockhausen.

In diesem Jahr soll das »+« multimedial stärker betont werden. Rei Nakamura führt in enger Kooperation mit jungen KomponistInnen Musik mit Video, aber auch mit Lichtgestalten, erzeugt durch einen Farblaser, auf.

Entdecken Sie weitere Vielfältigkeiten des künstlerischen Umgangs mit Klavier und elektronischen Medien in den Werken von u.a. Denis Smalley und Bojidar Spassov. Berichte von Interpreten, die Stockhausen näher kannten, werden im Gespräch am Samstag 13.12. reflektiert.
____________________________

 

PROGRAMM

 

Donnerstag 11. Dezember 2008

20 Uhr im ZKM_Kubus

Werke von Martin Hiendl (Uraufführung), Denis Smalley, Orm Finnendahl, Sven-Ingo Koch (Uraufführung), Malika Kishino und Oliver Schneller
Klavier: Weronika Krowka und Lluïsa Espigolé
Ensemble 2x2:
  • Klavier: Heather O’Donnell, Benjamin Kobler

  • Schlagzeug: László Hudacsek, Rie Watanabe

 

Freitag 12. Dezember 2008

20 Uhr im ZKM_Kubus

Werke von John Cage und Jonathan Harvey
Klavier: Christian Nagel

22 Uhr im ZKM_Kubus

Werke von Marc Barden, Michael Beil, Annesley Black, Ludger Brümmer (Uraufführung) und Bojidar Spassov (Uraufführung)
Klavier: Rei Nakamura und Catherine Vickers
 

Samstag 13. Dezember 2008

16 Uhr im ZKM_Vortragssaal
Teil 1
Rätselhaftes und Erklärbares im Werk Stockhausens
Prof. Dr. Rudolf Frisius anlässlich des Erscheinens des 2. Bandes seiner Monographie zum 80. Geburtstag von Karlheinz Stockhausen

Teil 2
... von anderer Natur.
Gespräch über die Arbeit mit Stockhausen
Mit Benjamin Kobler, László Hudacsek und Pi-hsien Chen
Moderation: Catherine Vickers und Ludger Brümmer


20 Uhr im ZKM_Kubus
Karlheinz Stockhausen u.a. »Klavierstücke«
Klavier: Pi-hsien Chen, Hsin-Yun Chang und
Benjamin Kobler


22 Uhr im ZKM_Medientheater
Karlheinz Stockhausen »Kontakte«
Klavier: Benjamin Kobler
Schlagzeug: László Hudacsek
Organisation / Institution
ZKM