Jos Rinck: Der Klang von Räumen - UngarnBudapest
HungaryBudapest
Mi, 05.05.2010, 20:00 Uhr CEST
In Anlehnung an das Konzept seiner CD »Der Klang von Räumen – MenschenMusikRecht« suchte der europäische Flötist Jos Rinck in Budapest die Franz-Liszt-Akademie, das Parlament und das Verfassungsgericht auf, um ihren Klang, ihre Geschichte, ihre vergangene und derzeitige Funktion musikalisch zu übersetzen und diese Impressionen in Tonaufnahmen festzuhalten. Das Einfühlen in die Räume und die musikalische Umsetzung wurden zur zentralen Herausforderung, bei dem der europäische Kontext zu jeder Zeit spürbar war. Aus dem daraus entstandenen Tonmaterial entwickelte Jos Rinck eine Konzertkomposition.

Der Musik dieser Räume werden dabei u.a. Aufnahmen aus dem Saal der »Nürnberger Prozesse«, dem deutschen Verfassungsgericht und dem »Jugoslawien Tribunal« in Den Haag gegenüber gestellt. Texte von László Márton, den die Neue Zürcher Zeitung als einen der »bedeutendsten ungarischen Autoren seiner Generation« bezeichnet, unterstreichen den Bezug zur ungarischen Geschichte und ergänzen das Konzert zu einem einzigartigen Abend. Gelesen werden die Texte von Joachim Johannsen, ehemals Schauspieldirektor des Staatstheaters Darmstadt, der heute als Publizist in Paris lebt.

Veranstaltung in Zusammenhang mit: 20. Europäischen Kulturtage 2010
Organisation / Institution
ZKM