D.I.Y. Learning-Weapon
Context > Theory > Practice > Reflect (Repeat)
Fr, 23.09.2011, 10:00 Uhr – So, 25.09.2011, 17:00 Uhr

Die »Pinky Show« ist ein internetbasiertes, künstlerisches Bildungsprojekt, welches gegenwärtige soziale und politische Probleme erörtert, wie bspw. die Konstruktion des »Anderen«, die andauernden Auswirkungen des Kolonialismus sowie Ausschlussmechanismen von öffentlichen Institutionen wie dem Museum. Dargestellt und verarbeitet werden diese Themen in Form von Comics und Videos, in denen sich animierte Katzen über die Beziehungen zwischen Geschichtsschreibung, Ideologien und Macht in einfacher und informeller Sprache austauschen. Der Workshop »D.I.Y. Learning-Weapon: Context > Theory > Practice > Reflect (Repeat)« findet im Rahmen der Ausstellung »The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989« statt und wird sich inhaltlich und praktisch mit unabhängigen Formen kritischer Forschung und radikalen Praktiken der Pädagogik auseinandersetzen.
Dabei werden folgende Fragen im Mittelpunkt stehen:
Wie können »Do-It-Yourself«-Medienproduktionen als eine Form der Selbstbildung genutzt werden? Wie können Individuen oder kleine Organisationen Gesellschaft, Geschichte und andere wichtige Dinge mit gestalten? Was sind die theoretischen und praktischen Zusammenhänge zwischen unabhängiger Medienproduktion und mehr Menschsein?

Der Workshop erfordert keine besonderen Vorkenntnisse und findet in englischer Sprache statt. Eine deutsche Übersetzung wird angeboten. Anmeldung per Email: workshopszkm.de oder Tel. 0721–8100 1330

Organisation / Institution
ZKM
Sponsoren

Kulturstiftung des Bundes

Begleitprogramm

Mitwirkende