KIT geo-Innovation
Raumanalyse, Bildproduktion, Kommunikation
Mi, 21.09.2011, 9:00 Uhr CEST

Zur diesjährigen Tagung des Netzwerks mit dem Themenschwerpunkt »RAUMANALYSE, BILDPRODUKTION, KOMMUNIKATION - Wie Bilder und (Geo-)Daten räumliches Denken und Planen unterstützen« kamen Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen, um sich über aktuelle Themen und Trends aus Praxis, Wissenschaft und Forschung rund um räumliche Daten, deren Verarbeitung und die Auswirkungen auf die räumliche Planung auszutauschen.
Der Fokus lag dabei auf dem Strukturieren und Verwerten großer Informationsmengen zu Planungszwecken, einer verständlichen und zugänglichen Darstellung und der einfachen Vermittlung komplexer Zusammenhänge, um den Planungsprozess effizienter und transparenter zu gestalten und die Kommunikation zu verbessern.
Beiträge aus Praxis und Forschung aus der Sicht von internationalen Referenten bildeten ein weitgefächertes Programm.


Block 1 – Bilder für die Raumplanung

Block 2 – GIS-gestützte Raum- und Stadtplanung in der Praxis

Block 3 – Simulation und Monitoring von urbanen Entwicklungsprozessen

Block 4 – Informationen aus datengenerierten Bildprozessen

Themenschwerpunkt 2011
Konkrete Vorstellungen für mögliche Zukünfte von Räumen entstehen, unabhängig von der Maßstabsebene, aus der Auseinandersetzung mit der vorgefundenen Situation, der Konfiguration und den relevanten Rahmenbedingungen, etwa wirtschaftlicher oder gesellschaftlicher Art, aus eigenen Erfahrungshintergründen, aus kreativer, spielerischer Imagination und aus Kommunikation und Diskurs. Präzise Analysen sind für Argumentation und Entscheidungsfindung unverzichtbar. Räumliche Darstellungen in Form von Karten, Grafiken oder auch »Bildern« helfen oder unterstützen beim Verständnis für Fakten und Zusammenhänge.
Digitale Analyse- und Verarbeitungstechniken erlauben es, große und unübersichtliche Datenfluten zu entwirren und daraus anschauliche Bilder zu produzieren, die den Planungsprozess effizienter und transparenter gestalten und Mehrwert erzeugen können, insbesondere für die Kommunikation von Vorschlägen, Alternativen oder Ergebnissen. Welche Techniken werden in diesem Themenfeld angewandt? Wie entstehen Bilder aus Daten? Wo liegt der Mehrwert? Welche Erfahrungen liegen vor, in welchen Bereichen wird erfolgreich gearbeitet und wo fehlen noch (Daten-)Grundlagen, Methoden oder Werkzeuge? Welche Relevanz entwickeln »datengetriebene« Analysen, Bilder und Geschichten? Wie machen es die anderen? Und: Brauchen wir das alles? Wo sind die Grenzen?
Das 4. Symposium des PNGI* möchte hierzu die Diskussion, den Austausch und die Vernetzung mit Beiträgen aus der Perspektive unterschiedlicher Arbeitsfelder und Institutionen fördern.
Referenten werden dieses Jahr erwartet aus Praxis, Forschung und Wirtschaft, u.a. von AEDAS London, dem Kanton Aargau, der TU München, dem KIT, ZKM, IÖR Dresden, der Stadt Wien und der ETH Zürich.


Programm 2011

9.00 / ZKM_Foyer / Check-In

9.30 / Vortragssaal / Begrüßung und Einführung
Christiane Riedel, Geschäftsführerin des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Prof. Markus Neppl, Dekan der Fakultät für Architektur, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

10.00 Block 1 – Bilder für die Raumplanung
Analyse, Visualisierung, Kommunikation in Planungsprozessen, Agnes Förster, Lehrstuhl für Raumentwicklung, TU München
Metrobild Zürich - GIS in Raumanalyse und Bildentwicklung, Martin Berchtold und Philipp Krass, berchtoldkrass space &options, Karlsruhe

11.00 Kaffeepause / Foyer /

11.30 Block 2 – gestützte Raum- und Stadtplanung in der Praxis
GeoDataCity Vienna, Helmut Augustin, Leiter der Stabstelle GIS, MA 18 Stadtentwicklung und Stadtplanung, Referat F Stadtforschung und Raumanalyse, Stadt Wien
Netzwerk AGIS - GIS und Raumentwicklung im Kanton Argau, Fani Aeschbach, Amt für Raumentwicklung, und August Keller, Leiter AGIS, Kanton Aargau

13.00 Mittagessen (Restaurant ZetKaeM, Foyer),

14.00 Block 3 – Simulation und Monitoring von urbanen Entwicklungsprozessen
Monitoring der Siedlungs- und Freiraumentwicklung, Dr. Gotthard Meinel, Dr. Martin Behnisch, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung IÖR, Dresden
UrbanSim, Christof Zöllig, Institut für Verkehr und Transportsysteme IVT, ETH Zürich

15.00 Kaffeepause / Foyer /

15.30 Block 4 – Informationen aus datengenerierten Bildprozessen
Digitale Raumanalyse im Entwurfsprozess, Christian Derix, Head of Computational Design, AEDAS Research & Development, London
Die Zukunft der Raumbilder, Prof. Bernd Lintermann, Medienkünstler, Softwareentwickler, Leiter des ZKM | Institut für Bildmedien

16.30 Zusammenfassung und Diskussion

17:00 / ZKM_Foyer / Apéro und Möglichkeit zum Besuch des ZKM (für Teilnehmer frei!)

Tagungsbeitrag 90,- € inkl. Essen und Getränke.

Impressum
Organisation / Institution
KIT | Karlsruher Institut für Technologie