IMA | lab EXTRA
Do, 06.10.2011, 18:00 Uhr CEST

Der Karlsruher Musikwissenschaftler Rudolf Frisius hat den Entstehungsprozess der 2009 am ZKM uraufgeführten Komposition »Strahlen« von Karlheinz Stockhausen intensiv mitverfolgt und wissenschaftlich beraten. Die Komposition, die aus einzelnen vom Perkussionisten László Hudascek eingespielten Vibraphontönen detailgenau realisiert wurde, stellt im Schaffen von Stockhausen schon heute ein Meisterwerk an Präzision und eindrucksvoll räumlich panoramisierter Klanggewalt dar. Anhand von Klangbeispielen gibt Rudolf Frisius Einblicke in die Konstruktionsweise der Komposition und ihrer elektronischen Realisierung und wird die vielfältigen inneren Bezüge zu Tonstrukturen anderer Kompositionen Stockhausens und deren Weiterentwicklung aufzeigen. Vergleichend zu »Strahlen« wird sich Frisius auch der Komposition »Cosmic Pulses« widmen, die im Experimentalstudio des SWR realisiert wurde.

Organisation / Institution
ZKM