FLUXUS
Konzert mit Ben Patterson und Die Maulwerker
Sa, 28.04.2012, 20:00 Uhr CEST

»Bei jeder Wieder-Aufführung von Fluxus-Stücken ist der Künstler mit der grundsätzlichen Frage konfrontiert, wieviel allein durch die Wiederaufführung verloren gehen muss oder kann. Sicherlich macht man es sich zu einfach, wenn man sophistisch die Füße auf den Tisch legt und aus der sicheren Position argumentiert, Fluxus sei eben nicht wiederaufführbar. Mit dem Pauschalurteil verleiht man den existierenden Fluxus-Aktivitäten eine Einheitlichkeit, die sie nie besessen haben. Die etwas differenzierteren Fragen: ›Welche Fluxus-Aktivitäten sollten auch heute noch aufgeführt werden?‹ und ›Welche Fluxus-Stücke haben auch nach 40 Jahren ihren lebendigen Reiz?‹ haben sich die Maulwerker bei ihrer Auswahl aus weit über hundert Stücken gestellt.
Wenn sich jedoch in der konzeptuellen Einfachheit einiger Fluxus-Aktivitäten die Wurzeln sämtlicher intermediärer Ansätze zwischen Bühnenkunst, bildender Kunst, Musik und Performance verdichten, dann stellt sich die Frage nach der Aktualität nicht. Dann ist Fluxus keine Zeiterscheinung, sondern Surrogat aller verbindenden Ansätze in der Kunst und damit gerade heute hochaktuell.« (Ariane Jeßulat)
Das ZKM hat die Ausstellung »Sound Art. Klang als Medium der Kunst« zum Anlass genommen, einen der wenigen noch lebenden Fluxus-Künstler Ben Patterson mit dem auf Fluxus spezialisierten Berliner Performer-Ensemble Die Maulwerker erstmalig zusammenzuführen. In Gruppen- und Solo-Stücken explorieren die PerformerInnen das weite Spektrum fluxistischer Pointen.

Organisation / Institution
ZKM