Quantensprünge XVI
Sa, 16.03.2013 – So, 17.03.2013
Das halbjährlich am ZKM | Karlsruhe stattfindende Musik-Festival Quantensprünge präsentiert bereits zum 16. Mal neue Werke der StipendiatInnen der Internationale Ensemble Modern Akademie Frankfurt (IEMA) aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik.

An zwei Abenden beleuchten die IEMA-Stipendiaten das breite Spektrum der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts; Klassiker der Moderne werden aktuellen, neuen Stücken gegenübergestellt und unterschiedlichste Kompositionskonzepte und -ästhetiken präsentiert. So werden die elektronischen Klänge der späten 1950er−Jahre in Luciano Berio »Différences« mit der elektroakustischen Komposition »out off« von Heiner Goebbels konfrontiert, Werke die eine frontale 'klassische' Konzertsituation erfordern, stehen Werken gegenüber, die auch szenische oder visuelle Aspekte mit einbeziehen. Als aktuelle Kompositionen kommen zwei Werke der IEMA-Kompositionsstipendiaten Dariusz Przybylski und Brigitta Muntendorf zu Gehör: »Green and Maroon«, das inspiriert ist durch das gleichnamige Bild von Mark Rothko, und das Raumstück »behind her back« von Brigitta Muntendorf. Mit Anton Weberns »Konzert op. 24« wird ein Schlüsselwerk der Moderne präsentiert. Abgerundet wird das Programm durch Kompositionen von Nicolaus A. Huber, Helmut Lachenmann, Gérard Grisey und Franck Bedrossian.

Die Gründung der Internationalen Ensemble Modern Akademie im Sommer 2003 in Frankfurt am Main ist die konsequente Weiterführung dessen, wofür das Ensemble Modern (EM) steht: Qualität auf höchstem Niveau, Spielfreude, interdisziplinäre Kunstprojekte und Internationalität. Durch die intensive Auseinandersetzung mit KünstlerInnen und ihren Werken konnte das EM in den über 30 Jahren seines Bestehens ein tiefes und breit gefächertes Wissen um die Musik seit Beginn des 20. Jahrhunderts ansammeln: ein »Gedächtnis der modernen Musik«.
 

Programm

Sa, 16.03.2013

20 Uhr, ZKM_Kubus

Dariusz Przybylski: »Green and Maroon« (2013)
Franck Bedrossian: »Transmission« – für Fagott, Live-Elektronik (2002)
Michèle Reverdy: »La Délirante« - für Horn, Trompete und Posaune – aus El Corro infrangible »Cinq miniatures« (1982)
Luciano Berio: »Différences« für 5 Instrumente und Tonband (1959)
Gérard Grisey: »Vortex temporum I, II, III« – für Klavier und fünf Instrumente (1994-96)
 

So, 17. 03.2013

20 Uhr, ZKM_Kubus

Anton Webern: »Konzert op. 24« – für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Trompete, Posaune, Geige, Bratsche und Klavier (1934)
Nicolaus A. Huber: »Fingercapriccio« (2007)
Brigitta Muntendorf: »behind her back« (2013)
Heiner Goebbels: »out of« – elektroakustische Klangkomposition mit Klangregie und Live-Elektronik (2009)
Helmut Lachenmann: »Toccatina« (1986)

Die Internationale Ensemble Modern Akademie e.V. wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Die IEMA-Stipendiaten werden gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die Kulturstiftung des Bundes. Die IEMA-Stipendiaten aus Nordrhein-Westfalen werden gefördert durch die Kunststiftung NRW.
Organisation / Institution
ZKM
Sponsoren
Kulturstiftung des Bundes ; Kulturfonds Frankfurt RheinMain ; Kunststiftung NRW