ART WAR

Eine Straße bei Nacht. Im Vordergrund ein schwarz gekleideter Mann mit Helm und Schutzmaske. Gerätschaften in seinen Händen.

Sa, 25.01.2014, 21:00 Uhr CET, Kubus

Am Jahrestag der Revolution in Ägypten wird der neue Film »ART WAR« von Regisseur Marco Wilms im ZKM | Karlsruhe im Rahmen der Ausstellung »global aCtIVISm« in Anwesenheit von den Künstlern Ganzeer und Ammar Abo Bakr sowie dem Regisseur gezeigt.

Der Regisseur Marco Wilms begleitete für »ART WAR« die Akteure der ägyptischen Kunstszene und veranschaulicht die Explosion ihrer Kreativität in der Zeit nach dem arabischen Frühling 2011 bis zum Sturz des Präsidenten Mursis und der Muslimbrüderschaft. Es ist ein Film über Kunst und Krieg, Graffitis und der Rückeroberung der Straßen nach der Diktatur Mubaraks. Die Protagonisten des Films bedienen sich der Kunst als Waffe − die großformatigen Graffitis und Gemälde erzählen von Unterdrückung und Aufbruch. Elektropunk und Rap liefern den Soundtrack zum Lifestyle der ägyptischen Revolutionsjugend.

Zum Kinostart feierte der Film am 12. Januar 2014 um 20.00 Uhr in der Volksbühne Berlin seine Premiere.

Preisträger beim DOK Festival in Leipzig [28.10.−03.11.2013]