Gesualdo four 0 one: blech surround 12.2

Mehrere Personen stehen an einer Brüstung und schauen in die Kamera oder unterhalten sich

Sa, 25.10.2014 20:00 Uhr CEST, Konzert, Foyer

In der Fortführung der 2011 begonnenen Reihe »blech surround 12.2« nimmt »bach blech & blues« beim zweiten Konzert im Rahmen von »Gesualdo four 0 one« in einem Wandelkonzert das Publikum auf eine spannende Reise und bezieht die Räume des ZKM mit ein: die Programmhälften verteilen sich auf das ZKM_Foyer mit seinen zahlreichen Emporen und den ZKM_Kubus, dem Konzertsaal des ZKM. Der Komponist und Rihm-Schüler Johannes Motschmann schreibt zwei Werke für »bach blech & blues« mit Live-Elektronik, die sich dem 401. Geburtstag von Gesualdo widmen. Auch der weitere Konzertteil im ZKM_Kubus macht von den Möglichkeiten der Elektronik regen Gebrauch. Der Spannungsbogen reicht von Gabrieli und Bach über Beethovens »Wellingtons Sieg« bis hin zu Jazzarrangements.

Programm

Stefan Pfeifer »Bach-Jazzludium e-moll«
aus WTK
Claudio Monteverdi »Nisi Dominus«
aus Marienvesper
Giovanni Gabrieli »Canzon per sonar«
Josquin des Préz »Nymphes Nappés«
Johannes Motschmann »Auftragswerk über Gesualdo« (A)
Fassung für bbb Solo
J.S. Bach/Busoni Choralvorspiel zu »Es kommt der Heiden Heiland«
Till F. Weser »Danserye«
Steffen Schorn »Maniac Maelzel«
mit Live-Elektronik
Beethoven »Wellingtons Sieg«
Bearbeitung Friedrich H. Kern, mit Live-Elektronik
Johannes Motschmann »Auftragswerk über Gesualdo« (A')
Fassung für bbb (A) plus Live-Elektronik
Allan Botschinsky »Don‘t shoot the banjo player«
Barns »After you‘ve gone«
mit Live-Elektronik
Harry James Trumpet »Blues and Cantabile«