Medialounge um sechs
Weiße Hörstühle mit einem Monitor
Was wir gemeinsam haben oder: Wann ist ein Körper fragil?
Do, 28.05.2015, 18:00 Uhr CEST, Dauer: 1h
Innerhalb der Performancekunst ist die partizipative Erzeugung einer Gemeinschaft seit dem letzten Jahrhundert ein bekannter Topos. Vor allem der Körper soll dabei in seinen erfahrbaren Qualitäten zum Einsatz kommen. Was aber bedeutet das »Gemeinsame«? Dies ist ein performativer Versuch darüber, das Gemeinsame kritisch zu prüfen und entgegen seinen trügerischen Ausgrenzungstendenzen für einen Dialog zu sprechen, der einen fragilen Körper hervorbringt: Graduell, profan und in steter Bewegung. Machen Sie sich auf dialogische Aufforderungen gefasst!

Ein experimenteller Performance/Vortrag von Mira Hirtz.
Organisation / Institution
ZKM | Karlsruhe