Raumschiff. Live-Aufführung und Hörspiel
Ein orangenes Quadrat mit Augen auf blauem Hintergrund. Rechts und links davon kleinere Quadrate
ARD Hörspieltage 2015
Do, 12.11.2015, 19:00 Uhr CET, Dauer: 2h
Das Studio der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) wird zum Raumschiff. »Die vergrößerte Welten- und Traumschau« wird in der Steuerzentrale an Lasermonium und Weltraumorgel sitzen und mit den PassagierInnen und ZuhörerInnen durch kosmische Klangräume reisen. Diese landen dabei auf verschiedene Hörspielplaneten: Beim ersten Stopover wird »Der Geruch des Universums« durch die subjektive Beschreibung von über hundert Menschen erforscht. Die Reise führt weiter zu »Rainbow it Over«, wo das KünstlerInnendasein nach Beruf, Berufung und Wert von (künstlerischer) Arbeit hinterfragt wird. In »SternenStaat« trifft Karlheinz Stockhausens Raummusik auf Schlager der Nazizeit und ein Computer rezitiert Nietzsche und Songs der NDW. Wenn schließlich der letzte Weltenstrudel überwunden wird, kehrt das Raumschiff langsam zur Erde zurück.

Abschlussarbeiten der HfG-Studierenden

  • »Die vergrößerte Welten- und Traumschau«, Sphärische Weltraumorgel vom Improvisationsstudio Valle Döring und Tillie Bedeau
  • »Der Geruch des Universums«, Akustisches Bilderbuch auf Schallplatte von Bea Stach
  • »Rainbow it«,  OverHörstück/Feature von Fides Schopp
  • »SternenStaat«, Dystopisches Science-Fiction-Hörspiel von Max Lange

Begleitprogramm