Heike Tauch: Fatima - Atiha Sen Gupta
Ein orangenes Quadrat mit Augen auf blauem Hintergrund. Rechts und links davon kleinere Quadrate
ARD Hörspieltage 2016
Fr, 11.11.2016, 11:00 Uhr CET

Nach den Sommerferien erscheint Fatima, die noch nie eine Moschee von innen gesehen hat, die gerne raucht, trinkt und flucht, mit Kopftuch in der Schule. Ihr Freund, der sich verraten und übergangen fühlt, reißt ihr im Streit das Kopftuch herunter. Fatima meldet den Vorfall als rassistischen Übergriff der Schulleitung. Alle rätseln, warum sie das tut, selbst ihre Mutter ist entsetzt. Sie empfindet das Verhalten ihrer Tochter als Schlag gegen die Gleichberechtigung muslimischer Frauen, für die sie selbst immer gekämpft hat. Die junge Autorin Atiha Sen Gupta lässt Meinungen aufeinander prallen und verweigert einfache Antworten.

Atiha Sen Gupta, geboren 1988 in London, begann mit 13 Jahren für das Theater zu schreiben. Sie studiert Drama und Politik an der Warwick Universität in London und war Koautorin der populären britischen Fernsehserie »Skins – Hautnah«. Auf dem Hampstead Writing Festival wurden ihre ersten Texte präsentiert. Ihr Debütstück »What Fatima did« wurde 2009 am Hampstead Theatre uraufgeführt. Atiha Sen Gupta hatte es mit 21 Jahren realisiert. Sie wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. 

Heike Tauch, 1965 geboren und in Ost-Berlin aufgewachsen, arbeitet als freie Hörfunk-Autorin und -Regisseurin mit Schwerpunkt Hörspiel/Feature. Sie hat Musik und Germanistik in Greifswald studiert sowie an der University of Utah, USA. Von 1996 bis 2012 hat sie das Hörtheater für Deutschlandradio in Berlin geleitet. Heike Tauch lebt in Berlin.

Mit: Inka Löwendorf, Siir Eloglu, Erol Afsin, Meik van Severen, Lisa Hrdina, Mai Duong Kieu, Jaime Ferkic, Alexander Angeletta, Arnos Detscher, Zora Fröhlich, Jakob Immervoll, Hanna Stange, Jördis Trauer Regie: Heike Tauch Komposition: Jörg Gollasch Produktion: NDR 2015 Länge: 47‘28‘‘ 

Begleitprogramm